Rouge, Puder, Nagellack & Co: Die besten Schminktipps fürs Wohlbefinden

Mit dem richtigen Make-up, den richtigen Farben, und dem passenden Stil Ihrer Garderobe lässt sich schon viel erreichen.

Fangen wir heute mit dem Make-up an:

Zu einem gepflegten Äusseren gehört mehr als nur eine farblich gut abgestimmte Garderobe, die Ihrem (Farb)-Typ entspricht. Auch wenn Sie wenig Zeit haben – auf  ein kleines Tages- Make-up sollten Sie nicht verzichten. Sie werden sehen, es steigert IHR gesamtes Wohlbefinden! Als Grundausstattung empfehle ich Folgendes:

Grundierung: Geeignete Farben sind u.a. Elfenbein, Mittel- bis Goldbeige oder Pfirsich -Töne. Wählen Sie das Make-up eher einen Hauch heller, als Ihr natürlicher Teint ist. Testen Sie den Ton auf der Haut am Unterkiefer, ob die Farbe harmonisch mit Ihrem Hautton übereinstimmt.

Abdeckstift: Mit hautfarbenen oder etwas helleren Stiften können Sie Hautirritationen und Unreinheiten verschwinden lassen. Gegen Augenringe sind halbflüssige  Produkte ideal. (Eyeconcealer). Rötungen deckt man am besten mit einem zartgrünen Spezialstift ab.

Puder: Je nach Hautfarbe finden Sie auch den für Sie passenden Transparentpuder, der Ihre Haut mattiert und das Make-up für viele Stunden fixiert. Er ist auch wichtig, damit Sie die folgenden Produkte sauber auftragen können.

Brauenstift: Halten Sie sich an Ihre natürliche Augenbrauenfarbe. 0ft muss nur am Anfang oder am Ende der Brauen nachgestrichelt werden. Eine gute Möglichkeit, Augenbrauen auf Dauer gut zu zeichnen, ist ein Permanent-Make-up, das 2 – 4 Jahre hält.

Lidschatten: Je nach Augen – Haut – und Haarfarbe, entweder helle, mittlere oder dunkle Töne. Benutzen Sie nicht mehr als zwei oder drei verschiedene Lidschatten gleichzeitig.

Kajalstift: Wählen Sie auch hier nach Augen – Haut – und Haarfarbe entweder helle, mittlere oder dunkle Töne. Statt Kajal können Sie auch einen flüssigen Lidstrich benutzen, der allerdings eine ruhige Hand verlangt und z.B. bei weichen Kontaktlinsen ungeeignet ist.

Wimperntusche ( Mascara): Probieren Sie aus, was Ihnen  gefällt und Ihnen am besten steht. Je heller, mittel oder dunkel Ihre Haut, Ihre Haare, Ihre Augen sind,  so sollte auch die jeweilige Mascara zu Ihrem Augen-Make-up passen.

Wangenrouge: Auch Ihr Wangenrouge sollte farblich auf Ihre Grundierung und Ihr Augen-Make-up abgestimmt sein, sowie auch auf ihre natürlichen Haar-Augen- und Hautfarbe.

Konturen- und Lippenstift: Ihren Mund betonen Sie entweder mit hellen, mittleren oder dunklen Farben, je nach Ihrem ganzheitlichen Farbtyp. Für bessere Haltbarkeit tragen Sie den Lippenstift mit einem Spezialpinsel auf. Ein Konturenstift in der gleichen Farbe oder etwas dunkler ist kein Muss, sieht aber professioneller aus. Auch hier empfehle ich ein lang anhaltendes Lippen- Permanent- Make-up.

Nagellack: Schöne, gepflegte Hände sind das i-Tüpfelchen Ihrer Erscheinung. Zumindest einen unauffälligen Klarlack oder einen Lack in einem natürlichen Beigeton sollten  Sie immer auftragen. Farbige Lacke sollten Ihren Farben entsprechen und zu den Lippenstiftfarben passen. Je klarer und auffälliger der Lack, desto präziser muss er aufgetragen sein. Grundsätzlich passen zu kleinen Händen helle bis mittlere Farben. Bei langen, schlanken Fingern können Sie sich auch mittlere bis dunklere Farben leisten. Ein absolutes Tabu: abgesplitterter Lack!

Kosmetik – speziell für Ihren Farb – Typ: Wer sich langes Suchen und Fehlgriffe ersparen will, greift zu Produkten, die komplett auf die Vier – Jahreszeiten – Typologie abgestimmt sind. Sie finden diese bei Ihrer Farbberaterin oder in gut sortierten Parfümerien. Lassen Sie sich beraten.

Im nächsten Teil erfahren Sie die einzelnen Schritte für Ihr Tages- Make –up.

Mein Service für Sie:

<  Einzelberatung
< Gruppenberatung (max.3 Pers)
<  Schminkberatung / Kosmetikberatung
<  Einkaufsbegleitung
<  Kleiderschrank – Check

BRIGITTE  BARTH
FARB, – STIL, – UND MODEBERATERIN
Altea La Vella
Tel / Fax: 96 584 60 42
e-mail: info@academia-barth.de