Waren Taxis in der Vergangenheit noch den Reichen vorbehalten, so stehen sie heute jedermann zur Verfügung. Nur eines hat sich nicht geändert: Sie sind genauso praktisch wie früher.

Ob vom Flughafen zum Hotel oder von der Bar nach Hause, Taxis stehen rund um die Uhr bereit und bringen uns immer genau ans Ziel.

Wie nutzt man eine Taxi-App? 

Um ein Taxi zu bestellen, benötigt man heute lediglich ein Smartphone und Internetzugang. Anbieter wie der Karlsruher Taxiservice verfügen über eine praktische App, die sich kinderleicht im App-Store oder auf Google Play herunterladen lässt. Über diese App können Sie dann schnell und bequem ein Taxi buchen.

Fahrtkostenschätzung  

Wie viel eine Taxifahrt am Ende kostet, war früher schwer zu sagen. Lange Umwege, Extra-Kosten und das Taxameter zu früh starten, das waren gemeine Tricks so mancher Taxi-Fahrer. Taxi-Apps bieten den Vorteil der Fahrtkostenschätzung. Die Tage der Ungewissheit sind gezählt, denn in der App sieht man bereits bei der Buchung die ungefähren Kosten für die Fahrt. Steht der Preis, macht der Fahrer bei Umwegen Verluste und wird deshalb immer die kürzeste Route wählen.

Bezahlmöglichkeiten

Viele Apps erlauben, bargeldlos zu bezahlen. Das ist sehr praktisch, sollte man nicht genug Bargeld zur Hand haben oder Online-Zahlungen bevorzugen. Neben der Zahlung mit EC- oder Kreditkarte ist oft eine Abrechnung über PayPal möglich. In seltenen Fällen kann man auf Rechnung zahlen.

Wir empfehlen die Bezahlung über ein PayPal-Konto. Es ist simpel und Ihre Daten sind sicher.

Sicherheit

Sind online Anbieter seriös? In Amerika genießen Fahrdienste wie Uber große Beliebtheit. Dort bieten Privatpersonen Fahrten in ihrem eigenen Auto an. In Deutschland ist das verboten und illegal. Laut Gesetz benötigt man dafür einen Personenbeförderungsschein.

Sie können also sicher sein, dass Sie von ausgebildetem Personal befördert werden, wenn Sie in Deutschland in ein Taxi steigen.

Buchung im Voraus  

Dank App können Sie sich entspannt im Voraus ein Taxi sichern. Teilweise lassen sich Fahrdienste Stunden vorher oder sogar am Vortag buchen. So steht der Fahrer schon am Flughafen bereit, wenn Sie landen, und bringt Sie direkt ins Hotel. Auf großen Festen oder Veranstaltungen muss man nicht stundenlang auf ein freies Taxi warten, sondern kann sich bequem zur Wunsch-Uhrzeit abholen lassen.

Live verfolgen

Durch modernste Technik und Live-Standort weiß man ganz genau, wo das Taxi gerade ist. So wissen Sie auf die Minute genau, wann Ihr Fahrer vor Ort sein wird. Das ist besonders im Winter und bei schlechtem Wetter ein Segen, denn man muss nicht bei Kälte und Regen draußen stehen und warten. Man kann in der warmen Bar bleiben und in Ruhe austrinken, bis das Taxi vorgefahren ist.

Persönliche Bedürfnisse

Müssen größere Personengruppen, ein Rollstuhlfahrer oder Kinder befördert werden, bieten Apps dazu individuelle Auswahlmöglichkeiten. Man gibt alle Extras einfach bei der Bestellung an und das Taxiunternehmen kümmert sich um den Rest. Schweres Gepäck über 50 Kilogramm und Haustiere müssen ebenfalls vorher angemeldet werden. Bei einigen Unternehmen dürfen sich Kunden sogar die Fahrzeugmarke selbst aussuchen.

Kundenbewertungen

Nichts ist hilfreicher als Erfahrungsberichte anderer Nutzer. Bei einer guten App gibt es die Option, Bewertungen und Rezensionen zu den einzelnen Fahrern einzusehen und zu hinterlassen. Man kann positive oder negative Erfahrungen anderer Kunden als Anhaltspunkt bei der Buchung nutzen.  

Nehmen Sie sich im Gegenzug die Zeit, nach einer Fahrt selbst eine Bewertung zu schreiben. Mit einer positiven Rezension unterstützen Sie gute Taxi-Fahrer.

Fazit

Taxi-Apps verdienen ihre Beliebtheit, denn sie bieten uns schnellen und bequemen Zugang zu Transportmöglichkeiten. Je nach Anforderungen wird bei der Bestellung das passende Fahrzeug gewählt und oft lässt sich im Voraus Kontakt mit dem Taxi-Fahrer aufnehmen, um Fragen zu klären.