Barça: Messi vertreibt WM-Gespenster – und Ibrahimovic

Die Katalanen siegten locker mit 4-0, machten das 1-3 aus dem Hinspiel bei Pokalsieger Sevilla wett. Die Andalusier hatten nicht den Hauch einer Chance.

Sein Debüt für den FC Barcelona feierte Weltmeister David Villa, der in Halbzeit zwei eingewechselt wurde. Zlatan Ibrahimovic blieb dagegen auf der Bank. Vermisst hat ihn in Camp Nou keiner, am allerwenigsten Lionel Messi. (SAZ; Foto: Sport)

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!