Als Bitcoin noch ganz neu auf dem Markt war, konnte man die digitale Münze für rund 1 $ erwerben, woraufhin eine Berg- und Talfahrt mit vielen neuen Rekorden folgte. Im November 2021 erreichte die Kryptowährung einen neuen Höchstwert von 68.530 $, um dann innerhalb von ein paar Monaten einen Wertverlust von knapp 50% verzeichnen zu müssen. Der Krypto-Kurs ist für eine hohe Volatilität bekannt, starke Schwankungen hat es seit Beginn des Krypto-Handels gegeben. Die große Frage, die sich Investoren jetzt stellen, ist, ob sich der Bitcoin erneut erholt. Ist gerade jetzt eine gute Zeit, zu investieren? Wenn zu erwarten ist, dass Bitcoin wieder neue Rekorde knacken wird, wäre es schließlich nur sinnvoll, jetzt beim “schwachen” Kurs zuzuschlagen.

Ist jetzt der Zeitpunkt zum investieren?

Hinter dem Gesichtspunkt, dass der Wert von Bitcoin seit Beginn starke Kursschwankungen erlebt, aber tendenziell stetig an Wert gewonnen hat, wäre es nur plausibel, genau jetzt zu investieren. Schließlich kostet der Bitcoin gerade nur halb so viel, wie noch vor ein paar Monaten. Bleibt der Bitcoin seinem Verlauf treu, würde jetzt eine Investition Sinn machen. Tatsächlich gibt es einige Stimmen, wie der Top Krypto-Analyst PlanB oder Cathy Wood, eine der erfolgreichsten Investorinnen weltweit, die sich dafür aussprechen, dass der Bitcoin-Kurs sich auch nach diesem Tief wieder erholen wird. Mehr noch, PlanB ist weiterhin der Meinung, dass Bitcoin vor dem Jahr 2024 noch die 100.000 $-Marke erreichen wird.

Bitcoin kaufen

Möchten man den Versuch wagen, Bitcoin zu kaufen, in der Hoffnung, von dem Kurstief zu profitieren? Dann gibt es dafür zahlreiche Möglichkeiten, darunter auch sehr unkomplizierte Optionen. Man muss längst kein Experte mehr auf dem Gebiet sein, um Bitcoin zu erwerben. Besonders beliebt hierfür ist der Zahlungsdienstleister Paypal geworden, welcher aufgrund seiner langjährigen Erfahrung einen renommierten Ruf genießt. Und genau das ist es, was sich viele Einsteiger wünschen: Ein vertrauensvolles Unternehmen an Ihrer Seite. Will man Bitcoins mit Paypal kaufen, begleitet einen der seriöse Zahlungsdienstleister durch den gesamten Prozess. So merken auch Laien schnell: Es ist kein Hexenwerk.

Ein Blick in die Vergangenheit und die Zukunft

Wenn man sich den vergangenen Kursverlauf von Bitcoin anschaut, wird man schnell feststellen, dass der aktuelle Wertabfall keine Ausnahmesituation darstellt. Im Winter 2017/2018 musste Bitcoin sogar einen Wertverlust von 80 % verkraften. Bis auf 6000 $ sank der Wert ab, doch wie bekannt, erholte sich Bitcoin auch aus diesem Tief und erreichte wiedermals neue Höchstwerte. Der Kurseinbruch in 2017/2018 war damit zu begründen, dass Investoren eine Regulierung der Kryptowährung fürchteten.

Der aktuelle Wertverlust wird dadurch erklärt, dass steigende Zinsen und Anleiherenditen befürchtet werden. Der große Unterschied zu 2018 ist, dass derzeit sehr stark in Kryptowährungen investiert wird. Einen neuen Meilenstein wird vermutlich auch die Zulassung für einen Krypto-EFT sein: Erst kürzlich ist der Bitcoin-Index an der New Yorker Börse gestartet. Nicht nur in Amerika, auch in Deutschland sorgen zwei Fonds (F5 Crypto Fonds und BIT Global Crypto Leaders) für Aufsehen. Diese Entwicklungen weisen darauf hin, dass die Kryptowährungen alles andere als ein Ende erwarten können.

Der Bitcoin Bull Run ist noch nicht zu Ende

Der Bitcoin-Kurs wird allein durch seine Nachfrage bestimmt. Mit 100%iger Sicherheit wird also keiner angeben können, dass der Wert der Kryptowährung wieder ansteigt und neue Rekorde brechen wird. Es gibt viele Experten, die der Meinung sind, dass dies geschehen wird. Dabei stellt sich natürlich noch die Frage nach dem Wann. Diesbezüglich hat sich auch die verallgemeinerte These etabliert, dass ein umso stärkerer Anstieg zu erwarten ist, je länger die Korrektur anhält.

Wer etwas tiefer in den Krypto-Mythos hineinblicken will, kann auch die Option nutzen, an einem Online-Seminar zum Thema Blockchain und Kryptos teilzunehmen. In jedem Fall ist immer zu empfehlen, dass Sie nur Budget investieren, auf das Sie derzeit und auch in naher Zukunft nicht angewiesen sind. Nur so können Sie die Investitionen ruhen lassen, bis sich ein Kursanstieg beobachten lässt.