München (ots) –

NIO steigt als internationales Unternehmen für Premium-Elektrofahrzeuge derzeit in den deutschen Markt ein. Bekannt ist NIO für seine innovativen Wechselakkus, die an sogenannten „Power Swap Stations“ schnell und unkompliziert getauscht werden können.

Ergänzt wird jetzt das Ladeangebot in Deutschland im Heim- und Bürogebrauch durch eine Partnerschaft mit der Deutschen Telekom und elektrify im Bereich Installationsarbeiten, Servicemanagement, Hotline und Software.

Der weltweite Absatz von batterieelektrischen Fahrzeugen (BEV) hat im dritten Quartal 2022 erstmals die Zwei-Millionen-Marke erreicht und ist im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 75 % gestiegen. Die Vielfalt der Anbieter steigt, das Angebot wird attraktiver. Parallel steigen die Ansprüche und das Qualitätsbewusstsein der Kaufinteressenten. Zunehmend spannend wird das Angebot neuer Hersteller, die mit ihren anspruchsvollen Produkten auf den deutschen Markt kommen. NIO ist eines davon und hat als global ausgerichtetes Unternehmen einen sehr hohen Fokus auf Kundenzufriedenheit und Qualität. Mit seinen Premium Produkten ist es dem Unternehmen für den Markteintritt an bedeutsamen Partnerschaften in verschiedenen Bereichen gelegen. Eine davon ist die Kooperation mit der Deutschen Telekom und elektrify.

Kooperation bietet alles aus einer Hand

Das E-Auto zu Hause laden zu können, beeinflusst den Umstieg auf die Elektromobilität maßgeblich. Ralph Kranz, General Manager NIO Deutschland: „Bei NIO steht der User im Fokus. Zukünftig werden NIO User in Deutschland von der professionellen Unterstützung aus einer Hand profitieren, wenn es um die Errichtung einer eigenen Ladeinfrastruktur geht. Ergänzend zu den umfangreichen Schnelllade- und exklusiven Batteriewechseloptionen, bieten wir mit den NIO Power Home 3.0 eine intelligente AC-Lademöglichkeit an. Diese lassen sich einfach und schnell in Betrieb nehmen – ob im privaten oder beruflichen Umfeld. Ein wichtiger Aspekt für unsere Kunden ist ein umfangreicher Service. Wir freuen uns daher besonders über die Kooperation mit der Deutschen Telekom und elektrify als etablierten Partner.“

Nahtloser Ende-zu-Ende-Prozess

Unter www.elektrify.eco/nio/ erhalten NIO User zukünftig die professionelle Planung, Installation und Abrechnung ihrer NIO Power Home 3.0 Wallbox durch das qualifizierte Personal der Deutschen Telekom. Hier geht Elektromobilität und Digitalisierung Hand in Hand. „Um den Prozess so effizient und transparent wie möglich zwischen allen Beteiligten zu gestalten, haben wir die dazu benötigten Software-Anwendungen und Workflows mit Hilfe der TIVITY Low-Code-Plattform innerhalb von 3 Wochen individuell erstellt, gelauncht und ein Unternehmen ausgegründet.“ So Vladimir Juric, Geschäftsführer der TIVITY GmbH und der Marke elektrify.

Die Partnerschaft zwischen TIVITY und der Deutschen Telekom ist gekennzeichnet durch Agilität und Co-Kreation. Damit profitieren die Geschäftskunden der Telekom von individuelle Plattform-Lösungen in Rekordzeit, die sogar ausgegründet oder in Joint-Ventures münden können.

Paula Ramirez, Lead Home Charging bei NIO: „Neben unseren Fahrzeugen bieten wir mit einer eigenen Wallbox eine sehr einfache und innovative Ladelösung für unsere User. Die Zufriedenheit unserer User steht bei uns an oberster Stelle, daher ist der Ausbau unseres Ladeangebots von zentraler Bedeutung.“

Zukunft hat Vorfahrt

Die Telekom hat bereits mehr als zehn Jahre Erfahrung im Markt für Lade-Infrastruktur. Für NIO übernimmt sie die Installation, Wartung und Service für die beim Endkunden installierten Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge. Dazu gehört ein Pre-Check zur Machbarkeitsprüfung, dem ein individuelles Angebot folgt. Über Montage und Inbetriebnahme hinaus, bietet die Telekom einen Entstörungsservice. Für dieses Komplettpaket stehen Elektrofachkräfte im technischen Außendienst der Telekom bundesweit zur Verfügung.

Über NIO:

NIO wurde am 25. November 2014 gegründet und ist ein internationales Unternehmen, welches leistungsstarke und intelligente Elektroautos entwirft, entwickelt und produziert. „To Shape a Joyful Lifestyle“ ist unsere Mission, bei der wir unseren Nutzern durch durchdachtes und leidenschaftliches Design, großartigen Service und fortschrittliche Technologie ein positives Lebensgefühl vermitteln möchten. „Blue Sky Coming“ beschreibt unsere führende Philosophie für eine bessere, positive und nachhaltigere Zukunft. Dieses Prinzip treibt uns jeden Tag an – weltweit. Dies findet sich auch im Logo wieder, das die folgenden Werte zeigt: Himmel > Vision: Erde > Aktion. Das erste Fahrzeug ist der EP9, der 2016 auf den Markt kam und eines der schnellsten Elektroautos der Welt ist. Im Juni 2018 kam mit dem NIO ES8 das erste Serienmodell auf den Markt, ein smartes und elektrisches SUV. Am 12. September 2018 ging NIO an der NYSE an die Börse. Bis November 2022 sind bereits über 260.000 Fahrzeuge weltweit unterwegs. Am 07. Oktober 2022 erfolgte der Marktstart in Deutschland, den Niederlanden, Dänemark und Schweden. Damit ist NIO aktuell in sechs Ländern vertreten. Bis zum Jahr 2025 plant NIO voraussichtlich über 25 Unternehmensstandorte.

Forschungs- und Entwicklungsstandorte: Beijing (Software R&D), Hefei (Manufacturing center), München (Global design center), Nanjing (Electric Drive System Manufacturing), Oxford (Advanced Engineering R&D), San Jose (Autonomous Driving R&D), Shanghai (International Head Office).

Über die Deutsche Telekom:

Deutsche Telekom Konzernprofil (https://www.telekom.com/de/konzern/konzern-profil/konzernprofil-624542)

Mit 160 Schnellladestationen bietet die Telekom unter der Marke Comfort Charge aktuell bereits eines der größten Schellladenetzwerke in Deutschland. Das Angebot richtet sich nicht nur an Unternehmen, sondern auch an Kommunen oder Einrichtungen der öffentlichen Hand. Die Telekom berät auch bei Förderprogrammen: Für die Anschaffung von Lade-Infrastruktur können bis zu 80 Prozent der Kosten über Fördergelder beglichen werden.

Die Telekom arbeitet sowohl mit Automobilherstellern als auch mit Energieversorgern, Städten und Gemeinden oder Großhändlern für Elektro- und Haustechnik zusammen.

Mehr zum e-Charging Angebot der Telekom unter: https://geschaeftskunden.telekom.de/digitale-loesungen/spezielle-loesungen/telekom-charging, http://www.comfortcharge.de/ und https://www.telekom.com/de/konzern/themenspecials/connected-mobility.

Über TIVITY und elektrify:

Die TIVITY GmbH wurde 2015 von Christian Kramer und Vladimir Juric gegründet. Die Low-Code-Plattform wurde entwickelt, um komplexe Legacy-Software zu modernisieren und neue Anwendungen mittels eines Baukastens in Rekordzeit zu erstellen – ganz ohne Softwareentwickler. Somit entlasten die Fachabteilungen ihre IT-Abteilungen und können Digitalisierung und Prozesstransformation im Unternehmen schneller vorantreiben.

Mit dem Fokus auf plattformbasierte Geschäftsmodelle, erstellt und betreibt www.tivity.one zusammen mit Partnern, entsprechende Plattformlösungen. Die jüngste Lösung im Bereich Nachhaltigkeit und Elektrifizierung mit www.elektrify.eco.

Pressekontakt:
Vladimir Juric
[email protected]
Telefon: +49 89 89544260
Original-Content von: elektrify, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots