Real Madrid: Bale, Benzema und Cristiano spielen gegen Schalke und FC Barcelona! “Toni Kroos topfit”

Denn Real ist einfach viel zu schlecht. Im Mittelfeld, wo keine Ideen produziert werden. Im Angriff, wo keine Tore mehr fallen. In der Abwehr, die immer für einen Schnitzer gut ist.

Trainer Carlo Ancelotti plädiert vor dem Spiel gegen Schalke am Dienstag dennoch für Ruhe. Was sonst. Es ist seine Spezialität.

“BBC ist unsere Identität”

Der Italiener erklärte: “Wenn Bale, Benzema und Cristiano fit sind, spielen sie immer. Sie sind unsere Identität und haben schon so viel für das Team getan. Wir vertrauen voll und ganz in diese drei Stürmer, es gibt keinen Spielraum für Verhandlungen. Sie waren zuletzt nicht gut in Form, aber das war niemand von uns, nicht nur diese drei. Sie haben nicht viele Tore geschossen, aber ich glaube, das kommt daher, dass das Team generell nicht dabei hilft, Tore zu erzielen. Wir wissen ganz genau, wo unser Problem liegt, und jedes Spiel kann uns dazu dienen, die Probleme abzustellen. Wir spielen mit zu vielen Ballkontakten, der Ball kommt nicht schnell genug in die Spitze.”

“Nicht alles ändern”

Für Ancelotti ist das aber kein Grund, sein System zu ändern: “Wir werden unsere Identität nicht riskieren, wir werden so weiter spielen wie wir es bislang getan haben. Wir fühlen uns wohl damit, haben schon viele Tore geschossen, wir können nicht alles auf den Kopf stellen.”

Nach dem 0-1 im Stadion San Mamés gegen Bilbao betätigte sich Ancelotti als Lehrer: “Ich habe versucht, den Spielern zu erklären, was auf dem Platz passiert ist. Ich glaube, sie haben verstanden und waren einverstanden mit meinen Ausführungen.”

“Kroos ist nicht überspielt”

Vor allem Sorgenkind Toni Kroos beschäftigt derzeit die Presse: “Er hat nicht viel gespielt, wir hatten ja in den letzten zwei Monaten nicht so viele Partien. Deshalb kann er gar nicht müde sein.”

Rotationen wird es dennoch nicht geben: “Das ist kein Problem, wenn wir alle rausnehmen würden, die derzeit nicht gut sind, müssten wir das komplette Team austauschen. Ich glaube, niemand ist derzeit zufrieden. Wir müssen einfach besser spielen.”

Modric und Khedira gegen Schalke

Dass ausgerechnet jetzt der Clásico gegen Barca vor der Tür steht, ist natürlich ein kleines Problem: “Wir denken aktuell nur an Schalke, natürlich wissen wir, dass wir bald nach Barcelona müssen. Ob wir dabei Selbstvertrauen haben werden, entscheidet sich auch gegen Schalke. Und am Sonntag gegen Levante. Ich hoffe, dass wir mit zwei Siegen nach Barcelona fahren können.”

Gegen Schalke kehren einige Verletzte wieder in den Kader: “Am Dienstag werden Sami Khedira und Luka Modric dabei sein. Sergio Ramos kann dann am kommenden Sonntag wieder spielen. Ich werde gegen Schalke Khedira und Modric einsetzen. Das ist eine gute Nachricht, es sind wichtige Spieler, die uns weiterhelfen können am Ende dieser Saison. Modric wird gegen Schalke erst einmal auf der Bank starten, ich denke, dass ich ihm 30 Minuten gegen Ende der Partie geben werde. Wir müssen schneller nach vorne spielen, um unsere Stürmer besser einzusetzen. Dabei kann uns Modric mit seiner intensiven Art helfen.”