Strausberg (ots) –

Die niederländische 13. Leichte Brigade nimmt an der NATO-Übung Quadriga 2024 als Teil der 10. Panzerdivision teil. Die hochbewegliche Brigade übt mit ihren Hauptkräften im Gefechtsübungszentrum des Heeres in Deutschland. Anschließend marschiert die Brigade über Polen nach Litauen.

Letzlingen in Sachsen-Anhalt. Am Montag, den 22. April 2024, zeigt die 13. Leichte Brigade ihre Leistungsfähigkeit. Der Medientag beginnt um 09:00 Uhr und ist bis ca. 14 Uhr geplant. Medienvertreter sind herzlich eingeladen an dem gebotenen Programm teilzunehmen.

Die niederländische Armee begann diese Woche mit ihrem Beitrag für die NATO-Großübung Quadriga 2024.

Zwei Wochen lang werden insgesamt 4.500 Soldatinnen und Soldaten Landeinsätze im großen Stil üben. Gemäß dem Kommandeur der 13. Leichten Brigade, Brigadegeneral Gert-Jan Kooij, liegt der Unterschied zu den üblichen Übungen hauptsächlich auf dem höheren Niveau der NATO-Übung. „Alle Einheiten sind sehr gut auf ihre Aufgaben vorbereitet, aber jetzt kommt es darauf an, dass alle diese Teilprozesse richtig miteinander verbunden sind.“

Pressekontakt:
13. Leichte Brigade
Major Martijn van de Klok
[email protected]
Original-Content von: PIZ Heer, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots