Der Garten ist ein Ort, an dem wir zwischen Vogelgezwitscher unseren Feierabend ausklingen lassen oder am Wochenende Freunde & Familie auf eine leckere Bratwurst einladen. Doch häufig steht er nicht so abgeschottet da, sodass man den Blicken der Nachbarn ausgesetzt ist. Doch mit dem richtigen Sichtschutz lässt sich die persönliche Grünfläche zu einem privaten Rückzugsort kreieren.

Dabei muss es nicht immer die klassische Kunststoffpalisade sein, schließlich gibt es noch weitere Möglichkeiten des Sicht- und Windschutzes, welche die eigene individuelle Vorstellung von Gartengestaltung passend unterstreichen – beispielsweise eine Liguster Hecke. In diesem Artikel werden wir unseren Lesern die Vorteile eines natürlichen Sichtschutzes näher bringen, bevor wir uns der passenden Möglichkeit widmen.

Die Vorteile der Verwendung eines natürlichen Sichtschutzes liegen auf der Hand

Die Verwendung vom natürlichen Sichtschutz wie der Kirschlorbeer Hecke ist eine wundervolle Alternative zu künstlichen Materialien wie Metallzaun oder Kunststoffpalisaden. Sie sind von Natur aus umweltfreundlich, da sie keine giftigen Chemikalien enthalten. Zudem sind sie in der Regel langlebiger als ihre künstlichen Alternativen und können so dazu beitragen, den Müllberg zu verringern.

Ein bedeutungsvoller Aspekt, wenn wir einen Blick auf die Statista-Analysen werfen. Hieraus geht hervor, dass wir im Jahr 2016 weltweit 2,02 Milliarden Tonnen Müll produziert haben. Glauben wir den Analysen, liegt der Verbrauch bis zum Jahr 2030 bei 2,59 und könnte bis 2050 sogar auf 3,4 Milliarden Tonnen ansteigen.

Außerdem sind natürliche Sichtblenden zumeist auch deutlich attraktiver als ihr künstliches Pendant, denn sie harmonieren hervorragend mit der umliegenden Natur. Sie bieten einen lebendigen und ansprechenden Hintergrund für jeden Garten und können dazu beitragen, die Aussicht auf das eigene Grundstück zu verbessern. Darüber hinaus können Personen mit einem natürlichen Sichtschutz ihren Garten vor neugierigen Blicken schützen und so jederzeit ihre Privatsphäre wahren.

Ideen für den natürlichen Sichtschutz im Garten

Hecken sind eine hervorragende Wahl für einen natürlichen Sichtschutz im Garten. Sie sind sehr pflegeleicht, langlebig und schaffen ein angenehmes Ambiente. Mit der richtigen Auswahl kann man seinen Garten ganz nach den persönlichen Wünschen gestalten und gleichzeitig auch einen natürlichen Sichtschutz besitzen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Hecken, die sich für den Einsatz als Sichtschutz eignen, zum Beispiel Ligusterhecken, Buchshecken oder Bambushecken. Die meisten Hecken werden jährlich geschnitten, aber es gibt auch solche, die seltener geschnitten werden müssen. So lässt sich sicherstellen, dass die Hecke gut aussieht und ihre Funktion als Sichtschutz erfüllt. Mit der richtigen Pflanzenauswahl kann man so den perfekten natürlichen Sichtschutz für jeden Garten schaffen.

Tipps zur Gestaltung des Gartens mit natürlichem Sichtschutz

Der natürliche Sichtschutz im Garten ist also eine schöne Alternative zu Metallzaun und Kunststoffpalisaden. Mit den richtigen Pflanzen und der richtigen Positionierung kann man den gewünschten Look erzielen. Damit das Vorhaben auch von Erfolg gekrönt ist, haben wir zwei wichtige Tipps zusammengefasst.

  • Die richtige Position der Hecke wählen

Hecken sollten in der richtigen Position platziert werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Zum Beispiel sollte eine Hecke an einer Stelle stehen, die nicht zu nah am Haus oder an anderen Strukturen liegt. Auf diese Weise kann die Hecke frei wachsen und wird nicht durch andere Elemente im Garten beeinträchtigt.

  • Den richtigen Abstand zwischen den Pflanzen beachten

Der Abstand zwischen den Pflanzen ist sehr wichtig, um den gewünschten Look zu erzielen. Es hängt von der Heckenart ab – beispielsweise sollte man bei Zypressen zwei bis drei Stück je Meter setzen, bei dichteren Hecken wie dem Liguster werden optimalerweise drei bis fünf Pflanzen je Meter gesetzt. Auf diese Weise erhält man einen schön aussehenden natürlichen Sichtschutz, der gleichmäßig und ordentlich aussieht.

Fazit

Der natürliche Sichtschutz im Garten ist eine wunderbare Alternative zu künstlichen Zaun- und Palisadenlösungen. Er sorgt nicht nur für mehr Schönheit und Naturverbundenheit, sondern bietet auch eine ökologisch nachhaltige Lösung. Außerdem lässt er jedem Gartenbesitzer den Freiraum, die optische Gestaltung seines Gartens ganz individuell zu gestalten und seine Privatsphäre vor anderen Menschen zu schützen.