In den vergangenen Jahren haben viele Fußballclubs eine Zusammenarbeit mit einem Wettanbieter gewagt. Daraus entstand für diverse Klubs eine weitere Einnahmequelle, die zu neuen Spielern oder verbesserten Verträgen für die Kicker führten. Zu Beginn wurden einige Stimmen laut, dass die Wettbranche nichts im Fußball zu suchen hat. Inzwischen haben sich die Lager jedoch beruhigt und ist scheint „ganz normal“ für einen ambitionierten Klub zu sein, mit einem Buchmacher zusammenzuarbeiten.

Auch die Beliebtheit von Sportwetten hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Inzwischen greifen immer mehr Fußballfans zur Wettabgabe, wenn einer ihrer Lieblingsclubs antritt. Vor allem die Aussicht auf einen Gewinn ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass immer mehr Sportwetten platziert werden.

Der Sportwetten-Markt ist inzwischen sehr umfangreich besetzt. So lassen sich auf einen Schlag zahlreiche Anbieter finden, die ihre Sportwetten im Internet anbieten. Bei nahezu jedem Wettportal gibt es einen Bonus für die Anmeldung. Genau hier wollen wir ansetzen und uns einen Sportwetten Bonus genauer ansehen. Lohnt sich die Inanspruchnahme und lassen sich Gewinne ohne Weiteres auszahlen? Diesen Fragen wollen wir nun auf den Grund gehen.

Einen fairen Sportwetten Bonus finden

Die Suche nach dem passenden Anbieter und einem fairen Sportwetten Bonus ist besonders für Neueinsteiger nicht einfach. Aufgrund der Vielzahl an Wettportalen, bieten sich gleich mehrere potenzielle Anlaufstellen an. Oftmals entscheidet sich ein Sportwetten Fan dann für den höchsten Bonus.

Um einen Überblick über die besten Bonusangebote der Sportwetten-Welt zu erhalten, empfehlen wir einen Blick auf das Vergleichsportal von wetten.com. Neben einem Vergleich aller Bonusaktionen für Neukunden, gibt es hier auch zahlreiche Informationen über die Buchmacher selbst. Zahlungsmöglichkeiten, das Wettangebot, Quoten und vieles Mehr wird genaustens unter die Lupe genommen und bewertet. Ebenfalls gibt es Wettstrategien und weitere Informationen über Sportwetten zu finden, sodass man zum Start viele wertvolle Infos erhält.

Das Aber eines Wettbonus – die Bonusbedingungen

Schauen wir uns einen Wettbonus etwas genauer an. Oftmals erhalten neu angemeldete Sportwetten Fans eine Verdopplung der ersten Einzahlung, welche der Buchmacher aus der eigenen Tasche zahlt. Auch eine risikofreie Wettabgabe kann als Willkommensbonus beansprucht werden, sodass die erste Wette völlig ohne Verlustrisiko platziert werden kann.

Das große Aber an einem Bonus sind die Bonusbedingungen. Bevor es zu einer Auszahlung des Bonusguthabens und damit erzielten Gewinnen kommt, müssen verschiedene Auflagen vollständig umgesetzt werden. Nahezu jeder Wettanbieter besitzt unterschiedliche Bedingungen, um sich von der Konkurrenz absetzen zu können. Genau aus diesem Grund sollte vor der Bonusinanspruchnahme unbedingt ein Blick auf die Bedingungen geworfen werden. Wie diese im Regelfall aussehen, zeigen wir nun auf.

Drei Bonusbedingungen müssen zumeist beachtet werden

Ein Sportwetten Bonus besteht im Regelfall aus drei unterschiedlichen Auflagen. Die Umsatzbedingung gibt an, wie häufig das erhaltene Bonusguthaben in Sportwetten eingesetzt werden muss. Beträgt der Bonus beispielsweise 100,00€ und eine 6-fache Umsetzung wird anberaumt, müssen insgesamt 600,00€ auf Sportwetten eingesetzt werden. Zu beachten gilt es dabei, dass jeder Bonus eine Mindestquote besitzt. Diese zeigt auf, welche Quote auf dem Wettschein vorhanden sein muss. Nur dann, wenn die Quote erreicht wird, wird das eingesetzte Guthaben von den Umsatzbedingungen abgezogen. Fällt eine Mindestquote also hoch aus, muss die Bonusumsetzung mit Tipps auf Außenseiter durchgeführt werden – eine schwierige Aufgabe.

Als dritte Bonusbedingung wird ein zeitliches Limit auferlegt. In dem vorgegebenen Zeitraum muss die vollständige Bonusumsetzung erfolgen. Gelingt es einem Sportwetten Fan nicht, alle Bedingungen binnen des Zeitraums umzusetzen, wird der Bonus vom Anbieter storniert.

Auch auf das Kleingedruckte sollte bei der Bonusinanspruchnahme unbedingt geachtet werden. So besitzen einige Wettportale einen Maximalgewinn, der mit dem Bonusguthaben erzielt werden darf. Ebenfalls kann festgeschrieben sein, dass bestimmte Wettmöglichkeiten während der Umsetzung ausgenommen sind oder ein Einsatzlimit pro Wettabgabe besteht.

Am Ende zählen die Vorlieben des Tippers

Wie unschwer zu erkennen ist, gilt es bei einer Bonusinanspruchnahme einiges zu beachten. Handelt es sich um einen seriösen Buchmacher mit einer gültigen Glücksspiellizenz, liegt es am Ende im Auge des Tippers, ob der Bonus umsetzbar ist oder zu schwer ausfällt.

Ein faires Angebot besitzt unseren Erfahrungen nach, ein gesundes Mittelmaß. Fallen die Umsatzbedingungen hoch aus, sollte die Mindestquote es erlauben, auf einen Favoriten setzen zu können. Andersherum kann die Mindestquote auch bei 2.00 liegen, sofern die Umsetzung des Bonusguthabens nicht hoch ausfällt. Auf das zeitliche Limit sollte ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Bleibt nur wenig Zeit zur Bonusumsetzung, kommt schnell der Druck hinzu. Somit werden Wetten platziert, die kaum eine Aussicht auf Erfolg versprechen.

Unser Fazit zum Sportwetten Bonus für Fußballwetten

Ein Bonus bietet viele Vorteile. Neben dem erhöhten Startkapital oder einer risikofreien ersten Wettabgabe, kann gleich zu Beginn der Einsatz erhöht werden, um auch die Gewinne ansteigen zu lassen. Ebenfalls ist es möglich, an einer eigenen Wettstrategie zu basteln, da ausreichend Guthaben vorhanden ist.

Zu beachten gilt es die Bonusbedingungen. Vor einer Inanspruchnahme eines Sportwetten Bonus sollte unbedingt ein Blick auf die AGB des Bonus geworfen werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass es sich um einen fairen Bonus handelt und man sich an alle Auflagen des Wettportals halten kann.