Er sei froh und fühle sich sicher, aber die Bemühungen zur Zerschlagung der baskischen Terrorgruppe ETA müssten fortgesetzt werden, sagte König Juan Carlos bei der Ankunft auf dem Flughafen.

NEWS: Mallorca: Bombe entschärft, Zapatero verspricht lebenslänglich

FORUM: ETA-Terror auf Mallorca – was soll man dazu sagen?

Anschließend fuhr er mit Königin Sofia zur königlichen Sommerresidenz in der Nähe der Inselhauptstadt Palma.

Am Donnerstag waren bei einem Bombenanschlag in Palmanova auf Mallorca zwei Polizisten getötet worden. Am Mittwoch wurden vor einer Kaserne der Guardia Civil im nordspanischen Burgos 64 Menschen durch eine Autobombe verletzt.

Beide Anschläge wurden der baskischen ETA zugeschrieben. Die Suche nach den Tätern dauert an. Nach Medienangaben wurde weiter nach einem Paar gesucht, das sich kürzlich ein Zimmer in einem Hotel auf Mallorca gemietet hatte (AFP).

#{fullbanner}#

Foto: Casa de Su Majestad el Rey / DVirgili