Fernando Torres, Casillas, Iniesta: Lange Gesichter, TV-Pleite, jetzt leeres Stadion! “30 Euro sind zu viel”

Das Auswärtsspiel gegen Weißrussland wurde am Freitag bereits nicht im spanischen TV übertragen, weil kein Sender die rund eine Million Euro Übertragungsrechte bezahlen wollte.

Der Grund, so die Zeitung El Mundo: Derzeit ist der Werbemarkt in Spanien zusammengebrochen, mit einem Spiel der Selección lassen sich nur rund 800.000 Euro Werbeeinnahmen erzielen. Ein Spiel mit Casillas, Iniesta, Torres & Co ist also auf jeden Fall ein Minusgeschäft.

Am Dienstag kicken die Spanier im Stadion von Atlético Madrid gegen Frankreich, die billigste Karte kostet 30 Euro. Zu erwarten ist nach dem Vorverkauf, dass mehr als 10.000 Plätze frei bleiben – ein trauriges Bild. Wenigstens das Fernsehen ist dabei.

Kommentar der Zeitung „As“: „30 Euro sollte derzeit die teuerste Karte kosten. Was früher einmal bezahlt werden konnte, kann man jetzt eben nicht mehr verlangen.“

Keine Frage: Spanien steckt in der Krise. Wenn es sogar schon den Fußball trifft …