FC Barcelona: Wir werden keinen neuen Fall Figo zulassen!

Und schuld daran trägt laut Barça-Boss Joan Laporta vor allem Real Madrid: "Ich habe gehört, wie viel sie für Kaká bezahlen werden, das ist verrückt, aber irgendwer wird es schon bezahlen. Man muss aber den gesunden Menschenverstand benutzen."

NEWS: AC Mailand umwirbt Cristiano Ronaldo: "Es wäre uns eine Ehre!"

NEWS: Cristiano Ronaldo: "Ich weiß nur, dass mein Geld sicher ist!"

NEWS: FC Barcelona gegen Bayern: Ribery zu teuer, Ibrahimovic soll trösten

NEWS: Zidane: "Kaká hat schon bei Real Madrid unterschrieben!"

NEWS: Real Madrid: Kaká will nicht Zidanes "5" – aus Respekt

BLOG: Hurra, Bayern hat Pranjic! Pranjic? Lieber hässlich siegen, als Cristiano Ronaldo vor dem Spiegel!

Indirekt eine schwere Attacke, wenn man bedenkt, dass sich spanischen Fußballfürsten ansonsten eher mit Samthandschuhen anfassen – schließlich hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus.

Laporta vor der Presse weiter: "Wir haben den FC Barcelona auch ohne Riesentransfers zur sportlichen Referenz erhoben. Wer sportlich etwas bewegen will, kommt heute zu uns. und wir werden sicher keinen neuen Fall Figo erleben. Unsere Spieler bleiben bei uns."

Ist Laporta etwa sauer, dass er seinen Wunschsspieler Franck Ribery vielleicht nur für viel Geld bekommt? Oder am Ende sogar gar nicht? Kommentar der Zeitung "Marca": "Laporta verliert die Nerven!" 

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

#{fullbanner}#

Foto: Marca