FC Barcelona will Pep Guardiola und Bayern München im Halbfinale! “Neymar vernichtet Ibrahimovic”

Zwei Siege, insgesamt 5-1 gegen PSG – und auch mit Zlatan Ibrahimovic hatten die Franzosen keine Chance. Stattdessen: Leichtfüßige Dribblings von Andres Iniesta, zwei Tore von Neymar, ein Assist von Dani Alves. Und der deutsche Keeper Marc-André ter Stegen hatte so gut wie nichts zu tun.

Unterm Strich war Barca eine Klasse besser als sein Gegner. Entsprechend freute sich Trainer Luis Enrique: “Ja, das war ein sehr, sehr gutes Viertelfinale, wir haben in beiden Spielen auf einem richtig hohen Niveau gespielt. Wir sind konzentriert in das Rückspiel gegangen, was wir auch tun wollten und mussten. Das Team hat die Aufgabe sehr ernst genommen und hat ein großes Spiel gezeigt.”

Acht Halbfinals in zehn Jahren: Barca bleibt top

Dass Barca jetzt schon zum achten Mal in den vergangenen zehn Jahren im Halbfinale der Champions League steht, wundert Luis Enrique nicht: “Das zeigt nur, auf welcher Höhe der Club rangiert. Wir sind sehr stolz darauf. Und auch die Spieler, die wir haben, gehören zu den Besten. Ein wichtiger Schritt, der untermauert, welches Gewicht Barca in Europa hat. Wir sind jetzt einer von vier Favoriten auf den Titel, wir kommen in einem guten Moment auf die Zielgerade der Saison. Wir haben heute auf demselben Niveau gespielt wie im Prinzenpark im Hinspiel, das Team war immer überlegen, hat gekämpft und den Triumph verdient gehabt.”

Der Gegner im Halbfinale ist Luis Enrique nicht ganz egal: “Wir spielen gegen jeden Gegner, ist doch klar. Ich freue mich aber sehr für Pep Guardiola, der es mit Bayern München geschafft hat. Mal sehen, ob wir uns bald treffen.”

Nur Titel zählen

Dass er in dieser Saison 84 Prozent Siege mit Barca eingefahren hat, kann Luis Enrique nicht sonderlich beeindrucken: “Meine Arbeit muss sich in Titel widerspiegeln, das ist am Ende das einzige, was im Fußball zählt. Wir Trainer sehen ja in jedem Spiel etwas, das wir verbessern können, selbst ein Spiel, das sehr gut läuft, kann sich in jedem Moment verkomplizieren. Man muss immer höllisch aufpassen. Aber unser Team hat heute eigentlich alles richtig gemacht, einfach perfekt.”

Zum möglichen kommenden Gegner Bayern München sagte der Coach: “Bayern? Ich bin sehr zufrieden, was bislang passiert ist und dass meine Freunde auch weiter gekommen sind. Nachdem schon viele den Abgesang auf sie gesungen haben, haben sie sechs Tore geschossen, und das mit vielen Ausfällen. Das zeigt, wie Pep Guardiola als Trainer funktioniert und wie gut sein Team ist.”

Dass er allerdings in Sachen Humor noch lange nicht auf dem Niveau der Top-Trainer angelangt ist, zeigte sich bei der letzten Frage an Luis Enrique. In Anspielung an Real Madrids Carlo Ancelotti, der sich die letzten Spiele Barca angeblich nicht anschaute, weil er lieber ins Kino ging, sagte er: “Klar werde ich mir das Spiel Real Madrid gegen Atlético anschauen, wie immer. Ich hoffe, dass der Bessere gewinnt.”