FC Barcelona: Messi und Neymar beim Zahnarzt! “KO-Spiele gegen Panama und Atletico Madrid”

Featured Video Play Icon

Beim FC Barcelona hat man derzeit alle Hände voll zu tun, das Image nach dem 1-2 gegen Real Madrid im Clasico vom Wochenende zu polieren. Gelegenheit dazu gibt es schon am Dienstag. Dann kommt nämlich Atletico Madrid ins Camp Nou, um das Hinspiel des Viertelfinales in der Champions League zu spielen.

Nach der Pleite gegen Real ist Atletico der denkbar schlechteste Gegner für die Katalanen. Denn noch mehr als Real steht Atletico für körperlich intensives Spiel, dazu hat man jede Menge Talent in der Attacke. Neben Fernando Torres kickt dort Antoine Griezmann, der in den letzten sechs Ligaspielen in jeder Partie treffen konnte, zuletzt gegen Betis Sevilla beim 5-1 sogar doppelt. Die Zeitung “AS” kommentiert: “Barca, noch angeschlagen vom Clasico, hat einen Termin beim Zahnarzt”.

Trainer Diego Simeone erklärte dazu passend vor der Presse: “Wir wollen ein gutes Ergebnis im Camp Nou erreichen, und ein gutes Ergebnis für Atletico ist ein Sieg.” Noch in guter Erinnerung sind die KO-Spiele der Champions League vor zwei Jahren, als Atletico am Ende im Finale stand – unter anderem deshalb, weil auf dem Weg dorthin der FC Barcelona eliminiert wurde.

Gerard Piqué: “Neymar bleibt bei Barca, und Punkt”

Fakt ist, dass die Presse selbst in Barcelona einigermaßen skeptisch ist. Als sicher gilt, dass Trainer Luis Enrique erneut auf den Dreizack mit Leo Messi, Neymar und Luis Suarez setzen wird, die gegen Real so enttäuschten. Wie immer haben die Stars auch diesmal jede Menge anderer Dinge um die Ohren als Fußball. Was sie bislang nicht daran gehindert hat, Top-Leistungen zu bringen. Aber ob das ewig so weiter geht?

Um Neymar gibt es mehr denn je Wechselgerüchte, sogar Real Madrid soll hinter dem Brasilianer her sein, dazu Paris Saint Germain, das Neymar unbedingt als Nachfolger von Zlatan Ibrahimovic haben will, wie die französische Presse berichtet. Dazu jetzt Gerard Piqué: “Neymar bleibt bei Barca, und Punkt.” Präsident Josep Bartomeu erklärte offiziell: “Wer immer mit Neymar verhandeln möchte, hat dafür von Barca keine Genehmigung.” Eine Drohung mit den FIFA-Statuten, die Transfergespräche mit Spielern, die noch unter Vertrag stehen, klar untersagen.

Und Leo Messi hat wie so oft Probleme mit dem lieben Geld. Nicht, dass er nicht genug davon hätte. Aber wie es scheint, leistet sich der Clan der Messis nicht nur Schlachten auf dem Fußballfeld. Unmittelbar nach der Aufnahme der Ermittlungen gegen Messis Steuermoral in Spanien hat die “Firma” Messi, wie jetzt heraus kam, eine der mittlerweile so umstrittenen Aktivitäten in Panama etabliert. Laut der Zeitung “Marca” soll Messi nichts davon gewusst haben, von der Steuerberatungsfirma, die dahinter steckt, habe sich Messi mittlerweile getrennt. Wie es heißt, war der Zeitpunkt rund um die Ermittlungen in Spanien reiner Zufall und den bürokratischen Gegebenheiten in Panama geschuldet.

Und gebraucht habe man das Nummernkonto in Panama sowieso nie, es gibt demnach keine Aktivitäten, die auf Steuerflucht schließen würden. Das spanische Finanzamt ermittelt offenbar in der Sache und will sämtlichen Fälle, die jetzt bekannt wurden, überprüfen. Messi ist wie so oft mittendrin statt nur dabei. Ob er den Kopf freihalten kann für Fußball? Nach dem Viertelfinale gegen Atletico weiß man mehr …

Kommentar hinterlassen zu "FC Barcelona: Messi und Neymar beim Zahnarzt! “KO-Spiele gegen Panama und Atletico Madrid”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*