FC Barcelona: Finale gegen Atlético Madrid! “Zum Glück im Camp Nou”

Tabellenführer Atlético vergab am Sonntag die große Chance, mit einem Sieg über den FC Málaga den Titelgewinn vorzeitig perfekt zu machen. Der Champions-League-Finalist erreichte gegen das Team von Trainer Bernd Schuster nur ein 1:1 (0:0)-Remis. Titelverteidiger FC Barcelona kam mit einen 0:0 beim Aufsteiger FC Elche ebenfalls nur zu einem Unentschieden.

Atlético reicht nun am kommenden Sonntag bei Barça im Camp-Nou-Stadion ein Remis zum Titelgewinn. Real Madrid sagte dem Titelkampf mit einer 0:2 (0:1)-Schlappe bei Celta de Vigo definitiv «adiós». Wie bereits vor einer Woche konnte auch an diesem Spieltag keiner der drei Spitzenclubs gewinnen.

Atlético tat sich ohne seinen angeschlagenen Torjäger Diego Costa gegen das Schuster-Team schwer, für das es um nichts mehr ging. Die Madrilenen gerieten in der 65. Minute durch Samuel Sánchez gar in Rückstand, der einen Lapsus von Toby Alderweireld nutzte. Der Belgier machte seinen Fehler jedoch zehn Minuten später wieder wett und erzielte per Kopfball den Ausgleich zum 1:1 (75.). Zum Siegtreffer, der für Atlético die zehnte Meisterschaft bedeutet hätte, reichte es dann aber nicht mehr.

Der FC Barcelona, der sich dank der jüngsten Fehltritte von Real und Atlético Madrid völlig unerwartet wieder Titelhoffnungen machen kann, berannte beim torlosen Remis in Elche ohne Erfolg das Tor des Aufsteigers. Lionel Messi, Alexis Sánchez und Pedro spielten zahlreiche Torchancen heraus, konnten sie aber nicht nutzen. In der Schlussphase hatten die Katalanen Glück, dass der FC Elche bei Konterangriffen nicht noch den Siegtreffer erzielte. Sportchef Andonni Zubizarreta sagte: „Zum Glück spielen wir das Finale im Camp Nou.“