22.000 Fans, darunter 2.000 Argentinier, werden für tolle Stimmung sorgen. Vor sieben Jahren trug Nadal an gleicher Stelle mit einem Sieg über Andy Roddick zum 3:2 über die USA bei und gewann erstmals den als Salatschüssel verspotteten Pokal.

Auch 2000, 2008 und 2009 holten die Iberer den Mannschaftstitel – vor drei Jahren gelang sogar ohne den damals verletzten Nadal ein 3:1 in Argentinien.

Natürlich soll vor allem Rafael Nadal den fünften Gewinn des Davis Cups bringen. Vor dem Duell gegen Argentinien sprach der Tennis-Weltranglisten-Zweite über die besonderen Beziehungen zwischen den Spielern beider Nationen und warnte vor den Südamerikanern, die die Trophäe im vierten Anlauf endlich zum ersten Mal holen wollen.

Nadal: „Dieses Finale kann jeder gewinnen. Das argentinische Team ist gut genug, um Spanien zu besiegen.“