Berlin (ots) – Der Commerce-Gigant Amazon ist einer der wenigen Gewinner der Corona-Pandemie. 2020 markierte für den Riesen ein Rekord-Geschäftsjahr – mit einer weltweiten Umsatzsteigerung von 38 Prozent zum Vorjahr. Und das trotz der Vorwürfe von schlechten Arbeitsbedingungen, der Monopolisierung und dem Druck auf Verlage.

Doch die schnelle Lieferzeit, der kostenlose Versand für Prime-Kunden und die augenscheinlich günstigen Preise überwiegen bei der Kaufentscheidung vieler VerbraucherInnen. Auch wenn die Konkurrenz schon längst mithalten kann. Ob Bücher, Elektronik oder Mode: Es gibt oft nicht nur günstigere, sondern auch nachhaltigere Alternativen – online sowie offline. Unsere Experten des Verbraucherportals Sparwelt.de haben die besten Alternativen ermittelt.

Bücher: Thalia, Fairbuch, Medimops

Amazon war lange allein für seinen Büchermarkt und den damit einhergehenden schnellen Versand bekannt. Doch viele klassische Buchhändler haben online schon längst aufgeholt. Händler wie Thalia, Hugendubel, oder buecher.de liefern innerhalb Deutschlands nicht nur kostenfrei, sondern auch innerhalb kürzester Zeit.

Damit das Aussterben der kleinen Händler verhindert wird, lohnt es sich bei der Buchhandlung des Vertrauens (vor Ort) umzuschauen. Bei geniallokal.de können die Bücher online aus 650 Handlungen nach Hause oder in das nächste Geschäft per Click&Collect bestellt werden.

Der soziale Onlinehandel Fairbuch versendet nicht nur versandkostenfrei, sondern spendet auch 2 Prozent des Verkaufspreises an die Kindernothilfe.

Wenn es nicht immer ein neues Buch sein muss, können gebrauchte Schnäppchen bei Verkaufsplattformen wie booklooker.de und Medimops geschlagen werden.

Elektronik: Refurbed, Notebooksbilliger

Ob Smartphone, Kopfhörer oder Staubsauger, Amazon bietet viele vermeintliche Deals. Doch aufgepasst: VerbraucherInnen sollten sich nicht zu schnell von augenscheinlichen Angeboten und Streichpreisen blenden lassen. Ein Vergleich mit anderen Onlineshops lohnt sich – und nicht nur die Marktführer MediaMarkt und Saturn werben immer wieder mit unschlagbaren Preisen, sondern auch spezialisierte Fachhändler. Soll es zum Beispiel ein neuer PC, Laptop oder Tablet sein, ist notebooksbilliger.de bei manchen Produkten sogar bis zu 15 Prozent billiger als Amazon. Es sollte auch geschaut werden, ob es sich bei vermeintlichen Schnäppchen um Vorgängermodelle handelt und wie lange sich das Produkt in der Regel hält.

Wenn es nicht unbedingt neu sein muss, ist refurbed.de eine nachhaltige und günstige Anlaufstelle. Hier können Produkte nicht nur bis zu 40% günstiger gekauft, sondern auch gemietet werden. Jedes Gerät kommt mit einer Garantie von mindestens 12 Monaten.

Andere Shops und Marktplätze: Fairmondo, Avocadostore, Kivanta

Eine grüne Alternative zu Amazon, bezüglich des Preises und der Auswahl, gibt es in der Größenordnung noch nicht, aber die Plattform Fairmondo versucht es – und das schon ziemlich erfolgreich. Die Aufmachung der Plattform ähnelt der des riesigen Konkurrenten, jedoch wird hier auf große Investoren und das schnelle Geld verzichtet. Die Genossenschaft unterstützt den nachhaltigen Konsum und will als fairer Marktplatz agieren. Ein guter Anfang!

Wer Fashion und schicke Einrichtungsgegenstände liebt und dabei fair und nachhaltig shoppen möchte, sollte online den Avocadostore aufsuchen. Alle Anbieter auf der Seite werden auf Nachhaltigkeitskriterien geprüft, bevor deren Produkte auf der Seite vertrieben werden.

Komplett plastikfrei geht es beim Shop Kivanta zu. Hier finden VerbraucherInnen alles für den Haushalt – nachhaltig und ohne Schadstoffe.

____________________________________________________________________________

Über Sparwelt.de

Sparwelt.de ist ein redaktionell geführtes Portal für cleveres Einkaufen und Sparen, das Sonderangebote und Rabattgutscheine aller bekannten Onlineshops versammelt. Darüber hinaus stellt die Redaktion Verbrauchern Spartipps und Ratgeberbeiträge zur Verfügung. Betrieben wird das 2008 gegründete Portal von der Checkout Charlie GmbH – einem Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland.

Pressekontakt:
Checkout Charlie GmbH
Jana Gilfert
Salzufer 15
10587 Berlin
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Sparwelt.de, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots