Tokio/München (ots) –

Führende Sicherheitsexperten kooperieren und nutzen maschinelles Lernen, um Next-Gen VSOCs und Flottenmanagementsystemen eine frühzeitige, präzise Erkennung von Cyberangreifern zu ermöglichen

VicOne (https://vicone.com), ein führender Anbieter von Cybersicherheitslösungen für die Automobilindustrie, hat heute seine Partnerschaft mit BlackBerry Limited (http://www.blackberry.com/us/en) (NYSE: BB; TSX: BB) bekannt gegeben, um gemeinsam die Cybersicherheit in der Automobilindustrie zu verbessern. Die Partner setzen auf den Einsatz ML (Maschinelles Lernen) -basierter Prozesse am Netzwerkrand (Edge) und einen cloud-gesteuerten Zugriff auf Fahrzeugdaten. Damit ermöglichen sie es Automobilherstellern und Softwareentwicklern, kostspielige echte Cyberangriffe in weniger Analyseschritten zu untersuchen und von anderen, nicht schädlichen Cyberereignissen zu unterscheiden.

Die Kombination der Lösungen von BlackBerry IVY® und VicOne ermöglicht eine genaue Identifizierung von Cyberbedrohungen durch die Echtzeitanalyse von On-Board-Daten. Hierbei spart der sogenannte xCarbon Sensor for IVY(TM) von VicOne die Kosten für Cloud-Computing und Datenverkehr durch lokale Datenverarbeitung ein und überprüft softwaredefinierte Fahrzeuge (SDVs) auf schädliche Cyberaktivitäten oder -verstöße. Dies ermöglicht es dem Vehicle Security Operations Center (VSOC), sich auf echte Cyberangriffe zu konzentrieren, anstatt auf falsch positive Warnungen. Zusammen mit xNexus, der XDR-Plattform von VicOne für Fahrzeugsysteme, visualisiert xCarbon Sensor for IVY Angriffsketten über Schichten und elektronische Steuergeräte (ECUs) hinweg, sehr genau und in Echtzeit.

Die gemeinsame xCarbon Sensor for IVY-Lösung von BlackBerry IVY und VicOne ist für die heutige Automobilbranche besonders relevant, da SDVs in hohem Maße auf unterschiedliche Software-Komponenten aus einem immer vielfältigeren Lieferantennetzwerk angewiesen sind, die zusammen riesige Datenmengen erzeugen. Herkömmliche ML-basierte Lösungen sind bei der Verarbeitung dieser Daten nur in der Lage, „Fahrzeuganomalien“ zu erkennen und melden, können aber keine ausreichenden Informationen für Gegenreaktionen und Cyberabwehr-Maßnahmen liefern. Im Gegensatz dazu korreliert der xCarbon Sensor for IVY die Fahrzeugdaten mit zusätzlichen Telemetriedaten des ECU-Systems und relevanten Cybersicherheits-Vorfällen, um eine frühzeitige, präzise und umsetzbare Gefahrenerkennung für die nächste Generation von VSOCs zu ermöglichen.

Die von den VicOne Lösungen xCarbon Sensor for IVY und xNexus gewonnenen Sicherheitserkenntnisse sind ebenfalls für Unternehmen in verwandten Branchen wie Autovermietung, Logistik und Versicherungen von Vorteil. Zum Beispiel könnten die Fähigkeiten der Lösungen beider Unternehmen in einem Flottenmanagementsystem genutzt werden. Die kombinierte Lösung würde erkennen, ob abnormale Datensignale oder Verkehrssituationen das Ergebnis von Cyberangriffen oder anderen Problemen sind, und entsprechend bzw. angemessen reagieren, und zwar schneller und präziser als bisher möglich. Dies könnte erhebliche finanzielle Verluste für Fuhrparkbetreiber verhindern, die sich aus direkten oder indirekten Kosten ergeben, wie z. B. unnötige Fahrzeugreparaturen, erhöhte Wartungskosten oder entgangene Aufträge aufgrund des Imageschadens bei erfolgreich angegriffenen Fuhrparks.

„Unsere kombinierten Leistungen ermöglichen es der Automobilbranche, Umsatzchancen erfolgreicher zu nutzen und die potenziellen Risiken von SDVs besser zu managen“, so Vito Giallorenzo, SVP General Manager bei BlackBerry IVY. „Wir teilen mit VicOne die gemeinsame Vision, Autohersteller dabei zu unterstützen, ihren Kunden ein sicheres Fahrerlebnis und gutes Gefühl zu geben. Unsere Zusammenarbeit mit VicOne ist ein klares Signal an die Automobilbranche, dass sie mit uns langfristige Partner hat, auf die sie sich bei der Weiterentwicklung ihrer Fahrzeuge weltweit verlassen kann.“

Max Cheng, Chief Executive Officer von VicOne, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit BlackBerry. Gemeinsam ermöglichen wir es der Automobilindustrie, Cyberbedrohungen durch verwertbare und zeitnahe Warnhinweise einen Schritt voraus zu sein und unter Umständen verheerende Auswirkungen auf die Umsatzströme zu vermeiden. Als Pionier bei der Erkennung von Cyberangriffen auf vernetzte Fahrzeuge helfen wir der Branche, Zeit und Kosten zu sparen und sicherere SDVs zu liefern.“

Erfahren Sie auf der CES 2024 in Las Vegas mehr darüber, wie BlackBerry und VicOne zusammenarbeiten, um die Cybersicherheit in der Automobilbranche zu verbessern. Besuchen Sie vom 9. bis 12. Januar den BlackBerry Stand (LVCC West #4224).

Über VicOne:

Mit der Vision, die Fahrzeuge von morgen zu sichern, bietet VicOne ein breites Portfolio an Cybersicherheitssoftware und -dienstleistungen für die Automobilindustrie. Die Lösungen von VicOne wurden speziell für die strengen Anforderungen von Automobilherstellern entwickelt und sind so konzipiert, dass sie die speziellen Anforderungen moderner Fahrzeuge erfüllen. Als Tochterunternehmen von Trend Micro stützt sich VicOne auf eine solide Grundlage im Bereich der Cybersicherheit, die aus der über 30-jährigen Erfahrung von Trend Micro in der Branche resultiert. VicOne bietet beispiellosen Schutz für die Automobilindustrie und fundierte Kenntnisse in Sicherheitsbelangen, die es unseren Kunden ermöglichen, sichere und intelligente Fahrzeuge zu bauen. Weitere Informationen finden Sie unter vicone.com.

Pressekontakt:
Pressekontakt VicOne in Europa:
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann / Slavena Radeva
[email protected] / [email protected]
Tel.: +49 (0)89 360 363-41 / -50
Original-Content von: VicOne, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots