Spanische Forscher entdecken sechs neue Korallenarten

Diese Entdeckung zeige, wie groß die noch unentdeckte Vielfalt des Lebens in diesem Gebiet sei, berichtete die spanische Forschungsorganisation Plataforma SINC am Mittwoch.

Die Wissenschaftler der Universität Sevilla fanden die Korallen im Weddellmeer während mehrerer Exkursionen mit dem deutschen Forschungsschiff Polarstern. Die Hohltiere gehören zur Art der Hornkorallen.

Weltweit gibt es über 1.200 verschiedene Hornkorallenarten. Sie kommen in verschiedenen Formen, Farben und Größen vor. Die größte Art kann bis zu drei Meter lang werden. Der röhrenförmige Körper der Tiere ist mit einer Kalkschicht bedeckt, deren Struktur von Art zu Art variieren kann.

Die Korallenarten wurden unter anderem in der Nähe der Insel Südgeorgien und südlich der Falkland-Inseln entdeckt. Die Exkursionen, bei denen die Neuentdeckungen gemacht wurden, fanden über einen Zeitraum von zwölf Jahren statt. Die Forscher um Rebeca Zapata-Guardiola präsentieren die Korallen in den Fachjournalen "Polar Biology" und "Scientia Marina". (dpa, SAZ)

FORUM Stierkampf: Kunst oder Tierquälerei?

WETTERKARTE SPANIEN: Hier klicken

NEU: Gratis-Anzeigen in Spaniens Allgemeiner Zeitung

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Foto: SAZ

#{fullbanner}#