Spanien bankrott? Euro-Finanzminister wollen beruhigen

Denn egal, ob Spanien tatsächlich pleite gehen kann: Allein die Frage zeigt, wie schlecht es der iberischen Halbinsel wirtschaftlich derzeit geht.

Jetzt gaben die Euro-Finanzminister eine kleine Entwarnung. Über die noch schwerere Haushaltskrise in Griechenland sagte der luxemburgische Premier- und Schatzminister Jean-Claude Juncker: "Ich kenne kein Land in der Eurozone, das in einer ähnlichen Situation wie Griechenland sein könnte."

Also nicht einmal Spanien, das wie Griechenland riesige Budgetdefizite ausweist.

Juncker warnte aber vor Selbstgefälligkeit. Dazu hat er allen Grund. Noch immer hat Spanien rund 20 Prozent Arbeitslosigkeit, von einem Rückgang keine Spur.

Im Februar will die EU über eine Verschärfung des Defizit-Strafverfahrens beraten. Möglich sind in letzter Konsequenz hohe Geldbußen; auch eine Sperrung von EU-Fördermitteln wird in Brüssel nicht mehr ausgeschlossen. (SAZ, dpa)

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: SAZ