Frankfurt (ots) –

– Erfolgsserie setzt sich fort: Umsatzsteigerung auf über 2,24 Milliarden Euro, Anstieg des Jahresüberschusses auf 241,6 Millionen Euro
– Flächendeckende Finanzberatung: Die Zahl der selbstständigen Vermögensberaterinnen und Vermögensberater wächst auf über 18.500 mit über 5.200 Direktionen und Geschäftsstellen
– Denken in Generationen: verantwortungsvolles Handeln und soziales Engagement im Fokus

Der langjährige Erfolg der Deutschen Vermögensberatung hält weiter an und ist insbesondere auch das Resultat der strategischen Weitsicht und Managemententscheidungen. Seit Andreas Pohl an die Spitze des Unternehmens gerückt ist, läuft das Unternehmen zu Bestleistungen auf, und zwar jedes Jahr: insgesamt sieben Rekorde in sieben Jahren. Mit der ungebrochen hohen Nachfrage an qualifizierter Finanzberatung und dem besonderen Einsatz der Vermögensberaterinnen und Vermögensberater kann die Deutsche Vermögensberatung auch für das Geschäftsjahr 2021 herausragende Zahlen präsentieren: Der Umsatz des Familienunternehmens wuchs auf 2,24 Milliarden Euro (+ 13,1 Prozent), der Gesamtbestand der betreuten Verträge erreichte mit einem Gesamtvolumen von 234,0 Milliarden (+ 5,0 Prozent) einen neuen Höchstwert. Auch der Jahresüberschuss stieg auf 241,6 Millionen Euro an (+ 14,1 Prozent). Die Zahlen untermauern die Stärke der Frankfurter Finanzberatung und vor allem ihre Zukunftsfähigkeit. „Unsere Vermögensberaterinnen und Vermögensberater standen ihren Kunden zu jeder Zeit mit qualifizierter Finanzberatung zur Seite – egal ob persönlich oder digital. Mehr als 16.000 Anträge wurden im Schnitt pro Tag eingereicht – eine unglaubliche Leistung“, so Andreas Pohl, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Vermögensberatung AG.

Erfolgreiche Segmente im Überblick

Im vergangenen Jahr konnte die Deutsche Vermögensberatung erneut über fast alle Geschäftsfelder hinweg herausragende Erfolge verbuchen. Im Bereich der Lebensversicherung stieg das Neugeschäft um 11,2 Prozent auf 19,1 Milliarden Euro (Versicherungssumme). Auch das Segment Investment hat maßgeblich zum Erfolg beigetragen. Das gesamte Neugeschäft mit Investmentfonds (Direktanlage ohne fondsgebundene Lebensversicherung) lag im Jahr 2021 bei 2,9 Milliarden Euro, ein Plus gegenüber dem Vorjahr in Höhe von 25,8 Prozent. Ebenfalls erfreuliche Entwicklungen gibt es bei der Baufinanzierung: Das gesamte Neugeschäft stieg auf 4,1 Milliarden Euro, ein Zuwachs von 11,4 Prozent.

Zukunftsberuf Vermögensberater

Unter dem Motto „Gerade jetzt“ hat die im März gestartete Offensive den Beruf des Vermögensberaters erfolgreich in den Fokus gerückt: Über 2.500 Quereinsteiger und Branchenkenner nutzten die Chance, die großartigen Karriereperspektiven bei der Deutschen Vermögensberatung kennenzulernen. Das Familienunternehmen unterstützt sie mit erstklassiger Aus- und Weiterbildung, innovativen Produkten sowie umfangreichen Serviceleistungen für eine professionelle Beratung und Kundenbetreuung. Ziel ist immer langfristig wirtschaftlichen wie unternehmerischen Erfolg zu ermöglichen.

Flächendeckende Finanzberatung

Während vielerorts Banken und Sparkassen ihre Filialen schließen, konnte die Frankfurter Finanzberatung ihre Vertriebsorganisation im letzten Jahr weiter ausbauen. Ob in großen Städten oder ländlichen Regionen – die Vermögensberaterinnen und Vermögensberater sind überall vertreten und bieten qualifizierte Finanzberatung. Insgesamt stieg die Anzahl der Direktionen und Geschäftsstellen auf über 5.200 und die Zahl der hauptberuflichen selbstständigen Vermögensberaterinnen und Vermögensberater auf über 18.500 an. Als persönliche Ansprechpartner vor Ort bieten sie exzellente Beratung rund um die Themen Absicherung, Altersvorsorge und Vermögensaufbau und entwickeln für ihre Kunden Finanzkonzepte mit optimal aufeinander abgestimmten Maßnahmen. Ganz im Sinne der Allfinanzberatung: alles aus einem Kopf, flächendeckend und für jeden.

Diversität als Erfolgsfaktor

Ob Alter, Herkunft oder Geschlecht – diese Faktoren spielen bei der Deutschen Vermögensberatung seit jeher keine Rolle. Allein der persönliche Einsatz und die eigene Leistung bestimmen den Erfolg. Dementsprechend heterogen sind auch viele Teams aufgestellt. Die Vielfalt unter den Beratern steigert dabei nicht nur die Kreativität, sondern ermöglicht dem Unternehmen zusätzlich noch mehr Individualität beim Kundenservice. „So unterschiedlich unsere Kunden sind, so vielfältig sind auch unsere Vermögensberater. Wir haben unter den Neueinsteigern mehr Frauen als bei jeder anderen Finanzberatung und eine Vielzahl an verschiedenen Nationalitäten in unseren Reihen. Diese Diversität in unserer Vertriebsorganisation ist ein großer Erfolgsfaktor für uns“, bestätigt Andreas Pohl.

Verantwortungsvolles Handeln und Wirtschaften

Verantwortungsvolles Handeln hat bei der Deutschen Vermögensberatung seit jeher einen hohen Stellenwert. Dazu zählt neben Klimaschutz auch soziales Engagement. Getreu dem Unternehmensmotto „Menschen brauchen Menschen“ hat das Familienunternehmen kürzlich eine Million Euro als Soforthilfe gespendet, um den Menschen in der Ukraine zu helfen. Das Unternehmen hat den Betrag dem gemeinnützigen Verein „Menschen brauchen Menschen e. V.“ zur Verfügung gestellt, der sich unmittelbar für Menschen in Not einsetzt. Als zentraler Förderer des Vereins unterstützt die Deutsche Vermögensberatung ebenfalls Projekte in Deutschland und arbeitet eng mit den Partnern von „Tafel Deutschland e. V.“ und der Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ zusammen. Bei den Spendenaktionen zur Fluthilfe im vergangenen Jahr wurden insgesamt 650.000 Euro gesammelt und im Rahmen der Teilnahme am „RTL-Spendenmarathon“ wurde gemeinsam mit Familie Schumacher insgesamt eine Million Euro für den guten Zweck gespendet. Auch beim Thema Klimaschutz ist die Deutsche Vermögensberatung einen ersten wichtigen Schritt gegangen und hat das Siegel „Klimaneutrales Unternehmen“ für die Kompensation ihres CO2-Verbrauchs erhalten. „Dauerhafter Erfolg ist für mich nur möglich, wenn wirtschaftlich und gesellschaftlich Verantwortung übernommen wird“, so Andreas Pohl. „Deswegen fördern wir seit Jahren gesellschaftliches Engagement und unterstützen viele Initiativen in den Bereichen Kultur, Wissenschaft und Sport. Das sind wichtige Projekte, die meiner Familie und mir sehr am Herzen liegen.“

Gemeinsam Zukunft gestalten

Auch in Zukunft setzt die Deutsche Vermögensberatung vor allem auf Weitsicht und strategische Investitionen. Ein Rezept, das sich nicht nur in Krisenzeiten bewährt hat. „Das Fundament für unseren Erfolg in der Zukunft legen wir mit unseren Handlungen und Entscheidungen im Hier und Jetzt. Ich möchte die Deutsche Vermögensberatung mit wichtigen strategischen Weichenstellungen dafür optimal aufstellen“, resümiert Andreas Pohl. „Die Expertise unserer Vermögensberaterinnen und Vermögensberater ist gefragt wie nie. Mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem fachlichen Know-how sind wir der zentrale Ansprechpartner bei Fragen zur finanziellen Absicherung. Nicht nur bei unseren Kunden, sondern auch in der Politik und der allgemeinen Öffentlichkeit ist unsere Expertise gefragt. Ich bin überzeugt, dass wir auch in den nächsten Jahren mit unserem Geschäftsmodell bestens aufgestellt sind. Wir werden auch weiterhin in unser Familienunternehmen investieren und unsere Marktposition ausbauen.“

Weitere Informationen auf www.unternehmensbericht.dvag

Über die Deutsche Vermögensberatung Gruppe

Rund 8 Millionen Kunden setzen bei den Themen Absicherung, Altersvorsorge und Vermögensaufbau auf die Kompetenz und Erfahrung der Vermögensberaterinnen und Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung Unternehmensgruppe. Als Finanzcoaches helfen diese ihren Kunden, das Beste aus ihren Finanzen zu machen. Getreu dem Leitsatz „Früher an Später denken“ bieten sie in über 5.200 Direktionen und Geschäftsstellen seit über 45 Jahren eine branchenübergreifende Allfinanzberatung. Das Familienunternehmen ist Deutschlands größte eigenständige Finanzberatung. Mehr Informationen gibt es auf www.dvag.de oder via Twitter @DVAG (https://twitter.com/DVAG)

Pressekontakt:
Deutsche Vermögensberatung AG, Wilhelm-Leuschner-Straße 24, 60329 Frankfurt am Main
Lorena Steigertahl, Tel.: 069 2384-4039, E-Mail: [email protected]
Dr. Maria Mohr, Tel.: 069 2384-7826, E-Mail: [email protected]
Birgit Rajchart, Tel.: 069 2384-1563, E-Mail: [email protected]m
Original-Content von: DVAG Deutsche Vermögensberatung AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots