Schweizer machen Spanien auch ohne Federer die Hölle heiß

David Ferrer rettete dem Favoriten am Freitag in Logroño den 1:1-Zwischenstand nach dem ersten Tag. Ferrer siegte 6:2, 7:6 (7:5), 6:1 gegen Marco Chiudinelli und glich damit die Fünf-Satz-Niederlage von Nicolas Almagro gegen Olympiasieger Stanislas Wawrinka aus.

Den Spaniern fehlen mit Rafael Nadal, Fernando Verdasco und Juan Carlos Ferrero zwar gleich drei Spitzenkräfte, die Schweizer müssen allerdings auf den Weltranglisten-Ersten Roger Federer Roger verzichten.

Der Sieger dieser Partie trifft im Viertelfinale vermutlich auf Frankreich, das in Toulon 2:0 gegen die deutsche Mannschaft führt. (SAZ, dpa)

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Wikipedia

#{fullbanner}#