Robinho zum FC Barcelona? Manager bestätigt Kontakte

Seit Wochen darf er mit Michael Ballacks Club FC Chelsea über einen möglichen Wechsel Robinhos nach England verhandeln. Aber jetzt steht er mehr im Rampenlicht als er vermutlich je wollte. Denn das Gerücht ist aufgetaucht, dass Robinho zum FC Barcelona wechseln könnte.

In einem Interview mit dem spanischen Radiosender Onda Cero bestätigte Ribeiro das Interesse der Katalanen. Wörtlich: "Robinho hat ein Angebot von Chelsea, es liegt jetzt an Präsident Calderón und Sportdirektor Pedja Mijatovic. Der Präsident sagt bis jetzt, dass er Robinho nicht einmal für 150 Millionen Euro abgeben würde."

Auch habe er mit einem Vertreter des FC Barcelona gesprochen, aber auch diesen habe er an den Präsidenten von Real Madrid weiter gereicht.  Noch vor einem halben Jahr glänzte Robinho beim grandiosen Sieg Reals in Barcelona.

FORUM: Fanmeile SAZ – Wer wird Meister, wer ist der Größte?

Ribeiro: "Sollte etwas passieren, müsste es sehr schnell gehen. Robinho möchte seine Zukunft vor dem Olympischen Spielen geklärt haben."

Diese Zukunft hängt aber maßgeblich von Cristiano Ronaldo ab. Kommt der Portugiese, ist Robinho bei Real draußen. Kommt er nicht, ist er unverzichtbar.

NEWS: Cristiano Ronaldo: Geheimtreffen mit Ferguso in Lissabon

NEWS: Cristiano Ronaldo in Hollywood – gute Tipps von Beckham?

NEWS: Cristiano Ronaldo trennt sich von Freundin Nereida

NEWS: Ronaldinho verhandelt Abschied von Barcelona

NEWS: Ronaldinho droht: Ich fahre auf jeden Fall nach Peking

NEWS: Beckham: Cristiano Ronaldo ist der beste Spieler der Welt 

NEWS: Brasilien lacht über Ronaldinho: "Sein Bauch hat mich geschockt"

NEWS: Ronaldinho und Barcelona fetzen sich um Olympia

NEWS: Real Madrid verpflichtet Van der Vaart – fast perfekt

NEWS: FIFA-Boss Blatter beschuldigt ManU der modernen Sklaverei im Fall Ronaldo

NEWS: Cristiano Ronaldo: Heimlich, still und leise in Holland operiert

Foto: Marca