Real will Villa – und den Rest Spaniens

So ist es im Falle von Real Madrid, das laut einem Bericht der Zeitung Marca ab 2008 mit deutlich mehr spanischen Kickern auflaufen möchte – nur gibt es davon eben nicht so viele. Reals Präsident Ramón Calderón macht sich deshalb schon jetzt auf die Pirsch nach den Besten seines Landes.

Da es einen besseren Stürmer als David Villa, derzeit beim FC Valencia unter Vertrag, nicht gibt, ist Villa nun die Nummer eins auf der Wunschliste Reals. Torjäger Ruud van Nistelrooy wird wohl in der kommenden Saison ausgemustert, weil er den Real-Machern zu alt erscheint – angesichts der aktuellen Trefferquote van Nistelrooys ein abenteuerlicher Gedanke. So wäre aber Platz im Sturmzentrum der Königlichen.

Bleibt der Preis: Rund 150 Millionen Euro würde es kosten, Villa aus seinem Vertrag herauszukaufen. Das ist sogar für Real Madrid eine Stange Geld. Was daraus wird? Demnächst mehr dazu in diesem Theater …