Real Madrid: Van der Vaart der Gewinner des Abends

Das Problem: Zwar stand mit Cristiano Ronaldo, Kaká und Benzema nach mehr als 100 Tagen wieder einmal der teuerste Sturm der Welt auf dem Platz (198 Millionen Ablöse).

Aber mit Bällen versorgte sie keiner. Für die tödlichen Pässe war bei den Königlichen zuletzt Rafael van der Vaart zuständig, der diesmal mit Muskelfaserriss zuschauen musste.

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

Und weil auch Gonzalo Higuaín, Reals bester Liga-Torjäger, fehlte, musste Ronaldo im Spielaufbau helfen – um danach in der Spitze beim Vollstrecken zu fehlen. Am Ende gab’s ein 0-1, der FC Barcelona enteilt.

Fazit: Offenbar braucht Real tatsächlich einen kreativen Kopf wie van der Vaart. Das hatten zuletzt immer mehr Kommentatoren bescheinigt.

Der Holländer war der Gewinner des Abends – obwohl er gar nicht spielte.

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo, David Beckham, Victoria Beckham und Megan Fox by Armani

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

MAGAZIN: Menschen des Jahres 2009 – die Höhepunkte aus Spanien

Fotos: Sport

#{fullbanner}#