Denkendorf (ots) –

Das Unternehmen PolyMedics Innovations (PMI) hat den Vertrieb von NexoBrid® und RECELL® in ausgewählten europäischen Ländern übernommen. Das deutsche Medizintechnik-Unternehmen PMI komplettiert mit diesen beiden Produkten sein eigenes Portfolio zur erfolgreichen Behandlung von Brandwunden und akuten Wunden. NexoBrid® von MediWound ist eine nicht-chirurgische Lösung zur Entfernung von nekrotischem Gewebe bei Verbrennungen. RECELL® ist eine autologe Zellsuspension, die in Sprayform aufgetragen wird. Hersteller von RECELL® ist das US-amerikanische Unternehmen AVITA Medical. Auf der 41. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung, kurz DAV, die vom 17. bis 20. Januar in Zell am See stattfindet, wird PMI erstmals sein erweitertes Portfolio in seiner Gesamtheit präsentieren.

„Versorgung von Verbrennungen auf die nächste Stufe heben“

„Wir freuen uns, dass wir die Vetriebskooperationen mit Mediwound und AVITA Medical nahezu zeitgleich zum Abschluss bringen konnten. In ihren Eigenschaften und Indikationen komplettieren NexoBrid® und RECELL® unser bestehendes Produktportfolio. Wir können so die Versorgung von Verbrennungen auf die nächste Stufe heben“, sagt Christian Planck, CEO von PolyMedics Innovations.

Das inhabergeführte Kirchheimer Biomedizintechnik-Unternehmen PolyMedics Innovations bietet synthetische Hautersatzmaterialien zur Behandlung von Verbrennungen und akuten Wunden. Das Portfolio umfasst den synthetischen epidermalen Hautersatz SUPRATHEL®, den dermalen Hautersatz SUPRA SDRM® sowie das Dermis-Ersatzmaterial NovoSorb®BTM. SUPRATHEL® ist seit 20 Jahren auf dem Markt und hat sich als Goldstandard bei der Verbrennungsbehandlung etabliert.

Auf der DAV, der 41. Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Verbrennungsbehandlung in Zell am See, präsentiert sich das Unternehmen als Anbieter von Komplett-Lösungen für die Wundbehandlung. Das PMI Industriesymposium steht unter dem Titel „Vom Debridement bis zum Wundverschluss – alles aus einer Hand“ und präsentiert dem Fachpublikum das gesamte Portfolio von NexoBrid ® zum Debridement über die Hautersatzmaterialien SUPRATHEL ®, SUPRA SDRM ® und NovoSorb ® BTM bis hin zur autologen Zellsuspension RECELL®.

NexoBrid® von MediWound

NexoBrid® ist eine nicht-chirurgische Lösung zur Entfernung von nekrotischem Gewebe bei Verbrennungen und seit Jahren in der Verbrennungsmedizin erfolgreich im Einsatz. Hergestellt wird NexoBrid® vom israelischen Unternehmen MediWound. Der Fokus dieses Herstellers von Biopharmazeutika liegt auf enzymatischen Therapeutika zur Gewebereparatur. Mit NexoBrid ® bedient PMI zukünftig Kunden in Deutschland, Österreich sowie den Benelux-Staaten.

Christian Planck sagt: „Nexobrid® stellt eine gewebeschonende, effektive Debridement-Option dar. Sie ist in vielen Verbrennungsstationen auf der ganzen Welt zum Standard geworden. Die Kombination von NexoBrid® mit SUPRATHEL® hat sich in der europäischen Verbrennungsmedizin bestens bewährt.“

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit PMI, die NexoBrid® noch mehr Verbrennungschirurgen zugänglich macht und somit das Leben der Patienten verbessert. Das beeindruckende Kundennetzwerk und die Kenntnisse von PMI in der DACH- und BeNeLux-Region ermöglichen einen bedeutenden Schritt nach vorne auf unserem Weg, NexoBrid® in Europa als neuen Pflegestandard zu etablieren“, sagte Alicia Torrenova, MediWound’s Vice President of European Operations.

RECELL® von AVITA Medical

RECELL® ist eine autologe Zellsuspension, die dem Patienten in Sprayform auf thermische und Verbrennungswunden sowie akute Wunden aufgetragen wird und die Heilung der Haut befördert. Entwickler dieser „Aufsprühhaut“ ist das amerikanische Unternehmen AVITA Medical, das sich der Entwicklung und Kommerzialisierung von Geräten und autologen Zelltherapien widmet.

PMI-CEO Christian Planck: „Wir freuen uns sehr, dass wir RECELL® nun in Deutschland, Österreich und der Schweiz anbieten können. Unsere Kunden haben sich seit Jahren nach dieser Technologie erkundigt. In der Tat ist sie eine perfekte Ergänzung zu unserem eignen Portfolio der One-Stop-Shop Technologie.“

„Unsere Partnerschaft mit PolyMedics Innovations ist der erste Schritt unserer strategischen globalen Expansion“, sagte Jim Corbett, Chief Executive Officer von AVITA Medical. „PMIs nachweisliche Erfolgsbilanz und ihr Fachwissen im weltweiten Vertrieb von innovativen Wundbehandlungen machen sie zu einem idealen Partner. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, die es uns ermöglichen wird, weltweit mehr Patienten zu erreichen.“

Pressekontakt:
Bitzer PR
Claudia Bitzer
[email protected]
Tel: +49 (0)179-2222279
Original-Content von: Polymedics Innovations GmbH (PMI), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots