Was passiert, wenn Sie plötzlich nicht mehr arbeiten können?

Schlafen auf dem SofaWas tun Sie, wenn Sie berufsunfähig sind? Bildquelle: wokandapix / pixabay.com

„So etwas passiert mir nicht!, oder „Sowas passiert nur den anderen!“, das sind typische Aussagen und Gedanken die wohl schon jeder einmal gefunden hat, wenn es um das unangenehme Thema Berufsunfähigkeit und Frühpension ging. Vor allem Personen die heute als Berufsunfähig gelten, haben selbst einmal so gedacht: Immer häufiger hört man von Menschen die unfreiwillig eine längere Zeit zuhause verbringen müssen und hart um ihre Existenz zu kämpfen haben. Daher ist es essentiell, sich für den Fall der Fälle Gedanken darüber zu machen, ob man bei einem Unfall oder einer schweren Krankheit für alles gewappnet ist. Haben Sie jemanden der sich bei größeren körperlichen Einschränkungen um Sie kümmert? Haben Sie selbst Versorgungspflichten? Und das wohl größte Thema, wenn es um Berufsunfähigkeit geht: Sind Sie finanziell ausreichend abgesichert?

Versicherung berechnen

Hinter der besten Versicherung steckt meist auch viel Recherche. Bildquelle: stevepb / pixabay.com

Versicherungen, die beste Versicherung

Eine Art sich vor dem Privatruin zu schützen, ist immer noch die klassische Versicherung. Berufsunfähigkeitsversicherungen sind heute für jede Berufsgruppe und jede Einkommensklasse zugänglich und leicht abzuschließen. Ob direkt beim Versicherungsvertreter, über das Telefon oder über das World Wide Web, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und auch das Vergleichen der vielen verschiedenen Angebote ist leichter als je zuvor. Es gibt inzwischen etliche Vergleichsplattformen die Ihnen bevor Sie sich überhaupt ein Angebot einholen, die ungefähren monatlichen Prämien berechnen. Wenn Sie eine Versicherung auf einer seriösen Plattform abschließen, sind Sie rundum abgesichert, da Ihnen in einfachster Sprache alle Vor- und Nachteile erläutert werden.

Es wird also nicht ausschließlich typische Juristen-Sprache im Vertrag verwendet, die es Ihnen falls Sie von Ihren Recht Gebrauch machen möchten, einen Strich durch die Rechnung macht, da Sie nicht verstehen was Sie überhaupt genau versichert haben.

Berufsunfähigkeitsversicherung nicht nur was für Risikogruppen

Viele Menschen denken immer noch das eine Berufsunfähigkeitsversicherung nur etwas für Personen mit körperlich sehr belastenden Berufen ist. Aber das ist nicht der Fall. Auch für Büroangestellte, Lehrer, etc. ist die BU-Versicherung sinnvoll. Denn die am häufigsten auftretenden Arten der Erkrankungen die eine Berufsunfähigkeit bewirken, sind Krankheiten des Bewegungsapparats als auch psychische Krankheiten. Diese Erkrankungen können jeden treffen.

Auch für Auszubildende und Studenten ist die Versicherung keine schlechte Idee. Denn je früher die Versicherung abgeschlossen wird, desto niedriger sind die Prämien.

Worauf Sie achten sollten, falls Sie eine BAV abschließen möchten

Wenn Sie berechnen möchten wie hoch Sie sich absichern möchten, sollten Sie sich an Ihrem jetzigen Netto Einkommen orientieren. Berechnen Sie keinesfalls zu knapp, damit Sie mit der Versicherung gut auskommen könnten und Ihren Lebensstil nicht zu sehr einschränken müssen. Es werden in etwa 75% des Nettoeinkommens als Berechnungsbasis empfohlen.

Ab wann Sie Anspruch auf die Berufsunfähigkeitsversicherung haben

Ab welchen Moment Sie einen Anspruch auf die Auszahlung haben, hängt von einigen Faktoren ab. Manche davon können individuell vertraglich geregelt sein. Zum Beispiel welche Art von Krankheiten und/oder Unfällen abgesichert sind. Grundsätzlich wird aber ab einer Berufsunfähigkeit von mindestens 6 Monaten ein Anspruch gültig. Außerdem müssen Sie zu zumindest 50% Berufsunfähig sein, das bedeutet Sie müssen so eingeschränkt sein, dass Sie nur noch wenige Stunden am Tag arbeiten können, oder den eigentlich erlernten Beruf nicht mehr ausüben können. Außerdem müssen alle Angaben die Sie zu Abschluss der Versicherung gemacht haben korrekt sein und der Wahrheit entsprechen. Verschweigen Sie keine Vorerkrankungen. Das kann Ihnen zwar im ersten Moment Kosten sparen, könnte aber dazu führen, dass Sie um die Leistungen der Versicherung kommen, sollte der Schwindel aufgedeckt werden.

Ob Sie nun eine BU-Versicherung abschließen, sollte gut durchdacht sein. Der Kosten-Nutzen-Faktor sollte sich für Ihren Fall lohnen und Sie sollten auf keinen Fall das Gefühl haben Geld aus dem Fenster zu werfen. BU-Versicherungen sind jedoch im Vergleich recht kostengünstig, da Sie letztendlich in Ihre sichere Zukunft investieren.

Kommentar hinterlassen zu "Was passiert, wenn Sie plötzlich nicht mehr arbeiten können?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*