Pertisau (ots) –

Beim Silvesterschwimmen am Achensee schwammen mutige Wasserratten um den Sieg. Auch kostümierte Schwimmerinnen und Schwimmer stürzten sich in das winterliche Nass.

Das „eiskalte Vergnügen“ zum Jahreswechsel hat am Tiroler Achensee schon lange Tradition. Bereits zum 21. Mal begeisterten hartgesottene Wassersportler die Zuschauer am 31. Dezember 2023 wieder mit einer unterhaltsamen Kombination aus Kühnheit und Humor. Nach einer erfrischenden „Schockkühlung“ mit einem Kübel Wasser zu Lande, stürzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den See, um 25 Meter bis zu einem im Wasser treibenden Eisberg zu schwimmen. Dort angekommen, galt es wie immer, die Silvesterglocke zu läuten und zurück ans Ufer zu schwimmen.

Erstplatzierten winkte Preisgeld von 1.000 Euro

Knapp 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen dieses Mal an den Start und die wagemutigen Wasserratten hatten einiges an Kälteresistenz unter Beweis zu stellen: Fünf Grad Celsius Wassertemperatur, drei Meter Sprunghöhe und insgesamt 50 Meter Schwimmdistanz – so die Herausforderungen für die Kategorie „Sport“, in der die Schwimmerinnen und Schwimmer jeweils zu zweit im Kampf gegen den inneren Schweinehund antraten. Schnellste bei den Damen wurde Theresa Danzer (01:03,77). Bei den Herren kam der Deutsche Sören F. (00:51,68) als erster ins Ziel. Marian Ebenbichler wiederum gelang es mit seiner Zeit von 01:28,36 am besten, der Mittelzeit aller Teilnehmer (01:29,11) am nächsten zu kommen. Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden mit einem Gesamt-Preisgeld von 1.000 Euro belohnt.

Auch kostümierte Schwimmer stürzten sich in den Achensee

In der Sonderwertung „Fun“ galt es, die kreativsten Wasserratten zu prämieren. In lustiger Kostümierung wagten sich unter anderem „Schneewittchen und die vier Zwerge“ sowie die „Klimakleber“ mit ihrem Motto „Rettet das Silvesterschwimmen“ an den Start. Mit einfallsreichen Outfits und waghalsigen Sprüngen sorgten sie für viel Applaus. Für den heldenhaften Einsatz und ihre originellen Kostüme wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Sachpreisen belohnt. Einen Eindruck, welche „Höchstleistungen“ in diesem Zusammenhang erzielt wurden, machen sich alle Interessierten in der Fotogalerie. (https://www.flickr.com/photos/achenseetourismus/albums/72177720313700234/) Zudem liefert ein Bilderteppich (https://vimeo.com/pressezone/review/898897726/1cf67cd141) tolle Impressionen vom 21. Achensee Silvesterschwimmen.

Pressekontakt:
Mag. Gunther Hochhold
Achensee Tourismus
Achenseestraße 63
6212 Maurach am Achensee
t: +43 595300-29
m: +43 699 195 815 70
www.achensee.com
[email protected]
Original-Content von: Achensee Tourismus, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots