Stuttgart (ots) –

Die deutschen Autohersteller sind auch im Jahr 2022 die Gewinner der Leserwahl autonis von auto motor und sport: VW, BMW und Porsche setzten sich in insgesamt sechs von elf Kategorien an die Spitze und heimsten je zwei Mal den Titel „Designneuheit des Jahres“ für sich ein.

Die im deutschsprachigen Bereich einzigartige Leserwahl zu den Design-Neuheiten des Jahres fand zum 22. Mal statt. Insgesamt gaben in diesem Jahr 14.122 Leser und Nutzer des Print- und Digitalangebots von auto motor und sport ihr kritisches Votum über die zur Wahl stehenden 92 Designmodelle ab – die wichtigsten Neuerscheinungen der vergangenen zwölf Monate.

Zusätzlich kürten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter insgesamt 45 Marken das beste Innenraum-Design sowie die Design-Marke des Jahres. Während sich BMW in der Kategorie „Design-Marke des Jahres“ mit 12,7 Prozent der Stimmen knapp vor Mercedes (11,9 Prozent) positioniert, setzt sich Mercedes beim Innenraum-Design mit 25,1 Prozent der Stimmen deutlich vom Zweitplatzierten BMW (15,6 Prozent) ab. Auf den dritten Plätzen landen Alfa Romeo (Designmarke, 7,6 Prozent) und Audi (Innenraum-Design, 13,1 Prozent).

Um die Neuerscheinungen zu bewerten, konnte jeder Teilnehmer bis zu drei Modelle je Kategorie wählen, die ihm besonders gefallen. Bei den Minicars konnte sich der Opel Rocks-e mit 59,8 Prozent der Stimmen deutlich von Platz Zwei (Elaris Finn 18,6 Prozent) absetzen. Die Klasse der Kleinwagen gewinnt der Ford Fiesta mit 49,4 Prozent. Bei den Kompaktwagen liegt BMW mit dem 2er Coupé (45,4 Prozent) vorn und dominiert auch die Kategorie der Mittelklassewagen: Hier geht der erste Platz an den 3er (45,5 Prozent) und der zweite an den 4er Gran Coupé (44 Prozent). In der Oberklasse gewinnt der Porsche Taycan Sport Tourismo mit 35,7 Prozent, bei den Sportwagen der Ferrari 296 GTB mit 49,3 Prozent. Die Klasse der Cabrios entscheidet der Mercedes-AMG SL für sich (54,4 Prozent).

Einen deutlichen Vorsprung kann auch der VW T-Roc in der neuen Kategorie „Kleine SUV/Crossover“ für sich verbuchen. Er sammelt 66,4 Prozent der Stimmen ein und hat damit über 40 Prozentpunkte Abstand auf den zweitplatzierten Toyota Aygo X (25,1 Prozent). Unter den Kompakten SUV/ Geländewagen gewinnt der Alfa Romeo Tonale (30,2 Prozent), bei den Großen SUV/ Geländewagen der Porsche Macan (25,4 Prozent). In der Kategorie Vans setzt sich der VW ID. Buzz mit 58,2 Prozent deutlich vom BMW 2er Active Tourer (27,9 Prozent) ab.

Weiteres Bildmaterial finden Sie auf motorpresse.de/presse/news/

Pressekontakt:
Kontakt:
Franka Kreiter
Leiterin Social Media & Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1018
[email protected]
www.motorpresse.de
www.facebook.com/motorpresseDie MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist eines der
führenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit
Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt
verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften,
darunter auto motor und sport, promobil, MOTORRAD, Men’s Health,
MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den
Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport
und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die
Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann
Dietrich-Troeltsch.
Original-Content von: Motor Presse Stuttgart, AUTO MOTOR UND SPORT, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots