Mit der richtigen Lampe für Akzente sorgen

Der Lampenkauf gestaltet sich in den letzten Jahren weitaus schwieriger. Denn, seit die gute alte Glühbirne sich verabschiedet hat, sind die Entscheidung für oder gegen eine Lampe weitaus schwerer zu treffen. Schon die zahlreichen Symbole, die sich auf der Verpackung von Lampen befinden, können zur allgemeinen Verunsicherung und für Verwirrung sorgen.

Für welchen Raum wird die Lampe gekauft?

Die Entscheidung für oder wider eine Lampe, hängt maßgeblich von ihrer Verwendung ab. Es macht eben einen Unterschied, ob Esstischlampen oder Vorzimmerlampen gekauft werden. Für das Esszimmer eignen sich vor allem Pendelleuchten, während im Vorzimmer Spots allseits sehr beliebt sind, um bestimmte Akzente setzen zu können. Je nach Wichtigkeit des Raumes sollte die Lampe gewählt werden. Hier kommen dann auch noch individuelle Bedürfnisse und Vorlieben hinzu. Pendelleuchten können das Esszimmer in einen vollkommen neuen Blickwinkel bringen. Angebracht über dem Tisch leuchtet sie den ganzen Essbereich aus. Besonders eindrucksvoll sind ist diese Lampenform, wenn sie auch noch eine sogenannte Dimmer-Funktion aufweisen. Dann kann die Lichtquelle je nach Bedarf heller oder gedämpfter gewählt werden.

Licht von oben oder von der Seite?

Vor allem das Wohnzimmer und das Esszimmer eignen sich für Lichtexperimente. Die Deckenlampe ist derzeit in den meisten Wohnzimmern zu finden. Und auch Esstischlampen befinden sich in den meisten Fällen oberhalb der Essbereiche. Das muss aber nicht immer so sein. Wandlampen können für eine ausgezeichnete Beleuchtung im Wohnzimmer sorgen. Im Esszimmer nehmen Wandleuchten neben der Pendelleuchte die Funktion ein, dass ein besonders eleganter Stil damit unterstrichen werden kann. So können Bilder oder Kommoden im Esszimmer besonders beleuchtet werden. Wer sich für eine Deckenlampe entscheidet, sollte auf die Lichtquelle achten. Zu helles und kaltes Licht können den Raum rasch ungemütlich wirken lassen. Vor allem im Esszimmer und im Wohnzimmer sollte auf warme Lichtquellen gesetzt werden. Gleiches kann auch für das Schlafzimmer angewendet werden. In einem warm erleuchteten Schlafzimmer steigt der Gemütlichkeitsfaktor gleich noch mehr an.

Der Gemütlichkeitsfaktor spielt eine Rolle

Beim Kauf einer Lampe muss an den Wohlfühlfaktor gedacht werden. Und hierfür sind die Leuchtquellen wichtig. Die richtige Farbtemperatur und die Lichtstimmung sollten auf keinen Fall außer Acht gelassen werden. Hohe Farbtemperaturen bringen blaues und kühles Licht mit sich, niedrige Farbtemperaturen strahlen warmes und beruhigendes Licht aus. Im Wohnbereich sollte auf warmes Licht gesetzt werden, während es in einem Arbeitszimmer durchaus heller beleuchtet sein kann.

Welche Lampenform?

Es gibt auf dem Lampenmarkt zahlreiche Variationen und Farben, die die Wahl zur Qual werden lassen. Soll es eine Stehlampe oder doch lieber eine Deckenlampe werden? Hängelampe oder Wandlampe? Die Auswahl bietet zahlreiche Modelle und Ausführungen, die perfekt mit der Einrichtung kombiniert werden können. Beim Kauf einer neuen Lampe sollten vor allem die Lichtverhältnisse bedacht werden. Dunkle Räume können mit mehr Lampen ausgestattet werden. Räume, die große Fenster aufweisen, kommen oftmals schon mit einer großen Lichtquelle an der Decke aus. Und dann spielen auch noch die individuellen Bedürfnisse eine maßgebliche Rolle. Die Einrichtung und Accessoires lassen sich in einer Wohnung oder in einem Haus perfekt in Szene setzen, wenn das Licht entsprechend ausgerichtet ist. So kann ein kleiner Spot an der Wand das Familienportrait schon mal ausleuchten, können Bücherregale ins rechte Licht gerückt werden. Kleine Tischlampen können weitere bewusste Akzente setzen, da sie für kleine Bereiche zum Ausleuchten gedacht sind. Der Zweck der Tischlampe besteht schon lange nicht mehr darin, dass sie beim Lesen eine Unterstützung bietet, sondern dass bestimmte Bereiche in der Wohnung akzentuiert werden können.

Fazit

Lampen dienen schon lange nicht mehr nur als Lichtspender. Mit Lampen kann für gemütliches Flair in jedem Raum gesorgt werden. Der Kauf von Lampen hat sich aufgrund der Vielfalt der Modelle in den letzten Jahren aber durchaus erschwert. Es gibt beinahe für jede Anforderung die entsprechende Lampe zu kaufen. Und, wenn es mit dem Lampenkauf nicht schon schwierig genug wäre, sind die Lichtquellen ebenfalls zu bedenken. Helles oder gedämpftes Licht, Steh-, Decken- oder Wandlampe? Wer sich für den Lampenkauf entscheidet, sollte einiges bedenken.