Küken legen sich unters Messer: Schönheits-OPs schon mit 13

Obwohl gerade diese Kleinigkeiten einen Menschen einzigartig machen, gibt es für viele nur eine Lösung – die Schönheits-OP. Jährlich legen sich in Spanien 380.000 Menschen unter das Messer, um sich „schön operieren“ zu lassen, Tendenz steigend. Jedes Jahr steigt die Zahl der Operationen um fünf Prozent. 

Und da der Schönheitswahn schon in jungen Jahren einsetzt, werden die Patienten immer jünger. Auch ihre Eltern unterstützen oft den Gang zum Chirurgen. In Andalusien wird deshalb an einer Verordnung gearbeitet, die der Radikalkur Einhalt gebieten soll. Zukünftig dürfen Eingriffe bei Jugendlichen erst vorgenommen werden, wenn sie sich einem psychologischen Gutachten unterzogen haben. Dabei werden sie über Risiken, Gefahren und mögliche Misserfolge einer Operation aufgeklärt.

Außerdem wird getestet, ob die Jugendlichen schon einen gewissen Reifegrad erreicht haben. In allen Fällen ist jedoch zusätzlich die Zustimmung der Eltern erforderlich.