Justiz-Skandal in Spanien? USA und ZP stellten Garzon kalt

Jetzt aber kam heraus: Die US-Diplomatie machte sich nach Wikileaks-Unterlagen dafür stark, dass der spanische Untersuchungsrichter Baltasar Garzón seine Ermittlungen wegen Menschenrechtsverletzungen im US-Gefangenenlager Guantánamo einstellte. 

Die US-Botschaft drohte Madrid: "Die Eröffnung eines Gerichtsverfahren hätte enorme Folgen für die Beziehungen zwischen beiden Ländern."

Später hielten die amerikanischen Diplomaten in einem Schriftstück fest: "Die Staatsanwaltschaft hat eine Strategie, mit Garzón fertig zu werden."

Gegen den Richter laufen derzeit mehrere Verfahren. Er wurde vorläufig suspendiert.  (SAZ, dpa; Foto: Wikipedia)

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#