Villach (ots) –

Österreichs Wanderdörfer setzen bewusst auf Winterwandern, um das Wandern das ganze Jahr über zu fördern und gezielt nachhaltige Lösungen im Wintertourismus zu etablieren.

Die Magie des Gehens auch im Winter erleben: Mit der Einführung zertifizierter Winterwanderwege ermöglichen Österreichs Wanderdörfer (https://www.wanderdoerfer.at/) und das Österreichische Wandergütesiegel (https://www.wanderguetesiegel.at/) hochwertige Routen für aktive Naturfreunde auch in der kalten Jahreszeit. Diese Initiative markiert einen wegweisenden Meilenstein im sanften Wintertourismus. Seit Januar werden die ersten Winterwanderwege in Österreich zertifiziert.

Einheitliche Qualitätsstandards für ungestörten Winterwandergenuss

Über einen Zeitraum von zwei Jahren wurden Zertifizierungskriterien für Winterwanderwege entwickelt, um einheitliche Qualitätsstandards zu gewährleisten und das Wandern unabhängig von den Schneeverhältnissen zu ermöglichen. Zertifizierte Winterwanderwege sind klar und durchgehend markiert, gut präpariert und erfordern weder spezielle Ausrüstung noch alpine Kenntnisse. Die Wege ermöglichen ein einzigartiges, ungestörtes Naturerlebnis und werden regelmäßig kontrolliert und gewartet, um die Sicherheit der Wandernden zu gewährleisten.

Wintersport im Wandel: Wandern das ganze Jahr über

Winterwandern ist die perfekte Winteraktivität, um unkompliziert Momente in der Natur zu erleben. „Das Wandern ist das ganze Jahr über möglich und im Vergleich zu anderen Winteraktivitäten wie Skitouren oder Schneeschuhwandern für ein wesentlich breiteres Publikum zugänglich“, erklärt Ulrich Andres, Geschäftsführer von Österreichs Wanderdörfern. „Die Bedürfnisse der Winterurlauber:innen haben sich in den letzten Jahren verändert – Winteraktivitäten beschränken sich nicht mehr ausschließlich auf Skipisten. Mit Winterwandern wollen wir nachhaltige Lösungsansätze für gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen im Wintertourismus anbieten.“

Die ersten zertifizierten Winterwanderwege in Österreich

– Fernab des Trubels durch die Stille des Winterwaldes Lech-Zürs wandern (https://www.ots.at/redirect/lechzuers5): Rund um den Ortsteil Zug erwartet Wanderbegeisterte ein idyllischer und gemütlicher Winterwanderweg – ideal auch für Familien.
– Panorama-Winterwandern am Rossbrand in Filzmoos: (https://www.ots.at/redirect/filzmoos2) Die Reise beginnt mit der Kabinenbahn zum Panoramaberg Rossbrand. Dort wartet die ruhige Winterwanderung mit beeindruckenden Rundumblicken, einem Gipfelkreuz und optionaler Einkehr in der Radstädter Hütte.
– Unterwegs auf Tirols Hochplateau Region Seefeld: (https://www.ots.at/redirect/seefeld13) Die Winterrunde Mösern – Wildmoos besticht mit malerischen Bergseen, köstlichen Hütten und atemberaubenden Weitblicken. Highlights: die Weitblicke ins Inntal bei der Friedensglocke und ein Abstecher zum romantischen Möserer See.
– Nächtliches Winterwandern in Schladming: (https://www.ots.at/redirect/schladming-dachstein) Der familienfreundliche Winterwanderweg entlang der Talbachklamm beginnt direkt im Zentrum von Schladming. Der Weg bietet bezaubernde Ausblicke auf den Bach sowie auf gefrorene Skulpturen und Wasserfälle.
– Aktives Sonnenbaden in imposanter Kulisse – das Ramsauer Sonnenplateau: (https://www.ots.at/redirect/schladming-dachstein1) Am Fuße des Dachsteins führt die ausgiebige Winterwanderung – die “Kulmbergrunde” – durch alle Ortsteile der Ramsau und bietet zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.
– Durch eines der schönsten Täler der Wildschönau: (https://www.ots.at/redirect/wildschoenau10) Von der Schönangeralm wandert man durch ein herrliches Hochtal, begleitet von den höchsten Gipfeln der Wildschönau.
– Winteridylle am Wasser & im Wald in Altenmarkt-Zauchensee: (https://www.ots.at/redirect/altenmarkt-zauchensee) Der ausgedehnte Zauchbachweg schlängelt sich entlang des rauschenden Gebirgsbachs durch den zauberhaften Wald von Altenmarkt nach Zauchensee oder in umgekehrter Richtung.
– Familienfreundliches Winterwandern am Hochkönig: (https://www.ots.at/redirect/hochkoenig5) Ein kurzer Winterspaziergang zu den Triefen führt entlang des Urslau-Bachs, bis zu dem idyllischen Wasserfall, der 2001 zum Naturdenkmal erklärt wurde. Eingerahmt wird der Weg von der beeindruckenden Kulisse des Hochkönigs und des Steinernen Meers.
– Aug in Aug mit den schroffen Gipfeln des hochalpinen Paznaun-Ischgl: (https://www.ots.at/redirect/paznaun-ischgl) Hier entdeckt man die Umgebung rund um den Zeinis- & Kopsstausee mit beeindruckendem Ausblick auf die Silvrettagruppe – einer der beeindruckendsten Orte des Tals.

Wandergenuss jetzt auch im Winter! Mehr zu den Zertifizierungskriterien (https://www.wanderdoerfer.at/wintersonne/?utm_campaign=wintersonne&utm_medium=apa&utm_content=presse#zertifizierungwinterwanderwege)

Pressekontakt:
Monika Pripfl
Österreichs Wanderdörfer e.V.
Pressearbeit
Email: [email protected]
Tel: +43 (0) 4242/25 75 30 – 205
Web: www.wanderdoerfer.at
Bildmaterial: https://tao.canto.de/b/RSDE8
Original-Content von: Österreichs Wanderdörfer, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots