Giorgio Armani überzeugt: “Meine Mode als Statussymbol!”

Nachdem sich der Italiener mit seiner Marke als einer der größten Modeschöpfer des 20. Jahrhunderts seinen guten Namen verdient hat, weiß er, dass die Prominenz seine Kreationen schlicht als Statussymbol über den roten Teppich trägt, wogegen andere Marken für dieses Privileg teuer bezahlen müssen.

So betont Armani, dass die Promis sich für die Marke entscheiden und nicht dafür entlohnt werden, dass sie bestimmte Teile zur Schaus stellen. „Es ist ehrenhaft“, betont der Designer gegenüber der Zeitung ‚The Telegraph‘. Er erklärt: „Heutzutage ist es eher prestigereich, Armani zu tragen – bei so vielen anderen Marken weiß man, dass die Stars dafür bezahlt werden. Wenn man also jemanden sieht, der Armani trägt, weiß man, dass es die freie Wahl des Promis ist.“

Trotz seiner 78 Jahre denkt Armani derweil noch nicht daran, seine Karriere an den Nagel zu hängen – stattdessen wolle er sich immer noch verbessern. Er gesteht: „Ich muss immer versuchen, es noch besser zu machen – aufgrund von Perfektionismus und des Bedürfnisses nach immer neuen Zielen, die ich dann erreiche.“