Denn derzeit, so die Zeitung "Sport", verdient Messi deutlich weniger als Cristiano Ronaldo (Manchester United), Kaká (AC Mailand) und Zlatan Ibrahimovic (Inter Mailand). Kommentar: "Die Bezahlung entspricht nicht dem Können, das ist ungerecht."

NEWS: Real Madrid: "Wir haben keine Angst vor dem FC Liverpool!"

NEWS: Cristiano Ronaldo trainiert mit Usain Bolt: "Ich will noch schneller werden"

NEWS: Fernando Torres: "Ich will unbedingt spielen und Real schlagen"

NEWS: FC Barcelona: Arsenal will Bojan, Bojan träumt von Lionel Messi

BLOG: Daumen drücken für Real! Oder lieber doch nicht?

Zwar hat Messi nie öffentlich um mehr Geld gebeten, aber der FC Barcelona scheint das Thema als eine Frage der Ehre aufzufassen. Sportdirektor Txiki Begiristain: "Es gibt schlechtere Spieler in der Welt, die mehr verdienen als Messi. Das werden wir ändern."

Zum Ende der laufenden Saison dürfte dann also auch Messi im zweistelligen Millionenbereich verdienen. Bislang kommt er "nur" auf acht Millionen, kauz mehr als sein Freund Ronaldinho beim AC Milan – und der sitzt nur auf der Bank.

An den Vertragskondidionen selbst soll laut "Sport" nicht gerüttelt werden: Messi bleibt bis 2014 unter Vertrag – wer ihn aus seinem Kontrakt herauskaufen will, muss 150 Millionen Euro auf den Tisch des Hauses blättern.

BILDERGALERIE: Lionel Messi – seine schönsten Titelbilder

BILDERGALERIE: FC Barcelona – der Weg an die Spitze

NEWS: ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

#{fullbanner}#

Foto: Sport