FC Barcelona: Extrawürste für Messi, Neymar und Dani Alves! “Real Madrid wird straucheln”

Der Torwart, der am Sonntag erstmals gegen seine früheren Freunde kicken muss, erklärte dabei: “Früher oder später wird auch Real Madrid wieder verlieren, deshalb müssen wir dafür sorgen, alles zu gewinnen.”

Fakt ist, dass die Katalanen aktuell nur einen Punkt hinter Real in der Tabelle liegen, aber auch schon ein Spiel mehr auf dem Konto haben. Vor dem Kick gegen Real Sociedad durften Neymar, Leo Messi und Dani Alves später als ihre Kollegen ins Training einsteigen. Für Dani Alves kein Problem. Er sagte nur: “Der Trainer entscheidet …”

“Alle Spiele sind wichtig”

Keeper Bravo zum Spiel gegen Real Sociedad: “Alle Spieltage sind wichtig, wir müssen uns immer voll auf uns selbst konzentrieren. Früher oder später wird Real Madrid straucheln.”

Zur Transfersperre in diesem neuen Jahr 2015 erklärte der Chilene: “Eine so harte Strafe überrascht natürlich, ich kann mich nicht an eine so harte Strafe erinnern. Ich finde es übertrieben. Es gibt sicher Clubs, die in anderen Dingen andere Dinge falsch machen.”

Seine Rückkehr in Stadion Anoeta sieht er so: “Das wird eine spezielle Partie für mich. Die schwierigste seit ich bei Barca bin. Es ist mein Ex-Club, ich habe unwiderrufliche Erinnerungen an diesen Verein. Das wird etwas besonderes, auf jeden Fall. Ein kompliziertes Stadion, für jeden Gegner, die Fans in San Sebastian machen mächtig Druck auf den Gegner und stehen immer hinter ihrem Team. Es wird schwierig für uns, man darf Real Sociedad keinen Spielraum geben. In den vergangenen Jahren hat Barca nie gewinnen können, weil sie in der zweiten Halbzeit jeweils nachgelassen haben, das konnten wir damals ausnutzen.”

Vela will immer spielen

Zu Real Sociedads Star Vela sagte Claudio Bravo: “Er ist ein entscheidender Spieler, Real braucht ihn als Spielmacher und ich denke, dass er gegen uns spielen kann. Vela will die großen Partien immer spielen und wir müssen höllisch auf ihn aufpassen.”

Ob diesmal wieder wie zuletzt eine Dreierverteidigung für Barca auflaufen wird, weiß Bravo genauso wenig wie seine Kollegen: “Ich versuche micht auf alles einzustellen, wir müssen uns weiter entwickeln. Und das nach Möglichkeit auch noch schnell.”

Dani Alves hat seine Qualitäten

Dass Dani Alves zuletzt in der Kritik stand und aufgrund der Transfersperre wohl noch ein weiteres Jahr bleiben könnte, sieht Bravo gelassen: “Dani ist ein Spieler, der dem Team sehr viel gibt, in jeder Beziehung. Aber es werde nicht ich sein, der entscheidet, ob Dani verlängert oder nicht. Seine Qualitäten sind jedenfalls unumstritten.”

Zur Konkurrenz im Tor bei Barca, wo ja auch noch Marc-André Ter Stegen unter Vertrag steht, sagte Bravo: “Man darf selbt Jordi Masip nicht vergessen, er trainiert sehr gut. Wir haben einen gesunden Ehrgeiz bei Barca, alle drei Keeper. Und egal, wer am Ende spielt, wir helfen uns immer gegenseitig.

Ob am Ende des Weges für Barca der Ligatitel steht, ist natürlich unklar. Bravo dazu: “Wir dürfen uns keine Nachlässigkeiten erlauben, sonst ziehen unsere Gegner davon. Die Liga ist sehr stark, Real Sociedad am Sonntag hat seine Qualitäten. Wir müssen uns aber nur um uns selbst kümmern, und das jeden Tag ohne Pause.”

Seine Vergangenheit bei Real Sociedad beschreibt Bravo so: “Ich habe dort gut gespielt, die Fans werden mich positiv empfangen.”