Er stach immer wieder zu – Zwei Frauen vom Ex ermordet

Nachdem sich die 35 Jahre alte Bolivianerin am Wochenende geweigert hatte, zu ihrem Ex-Mann Darwin zurückzukehren, wurde sie vor den Augen ihrer Schwägerin Alina erstochen. 

Dabei hatte Karen endlich angefangen, ihr eigenes Leben zu leben. 

Vor einem Monat war sie in die Wohnung ihres Bruders in Valencia gezogen und fing zögerlich an, sich eine neue Zukunft aufzubauen. 

"Sie hatte eine Höllen-Ehe hinter sich", erzählte Alina. "Aber trotz der Brutalitäten ihres Ex-Mannes wollte sie ihn niemals anzeigen. Er hatte ihr Visum vernichtet, und sie hatte Angst, bei einer Anzeige nach Bolivien abgeschoben zu werden". 

"Sie wollte nicht zu ihm zurück, da stach er zu"

Am Samstag stand Darwin dann plötzlich vor der Tür, wollte mit Karen noch einmal reden. Als sie sich weigerte, auf seine Bitte einzugehen, zu ihm zurückzukehren, zückte ihr Ex ein Messer aus der Hosentasche und begann, auf sie einzustechen. 

Alina wollte sich dazwischenwerfen, aber der 38-Jährige schleuderte sie auf den Boden und stach "in rasender Wut" über 30 Mal auf seine Ex-Frau ein. Nach seiner Tat floh er auf die Straße, stellte sich dann aber selber der Polizei. 

Für Karen kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Das Paar hinterläßt vier Kinder, die in Bolivien leben. 

Nerja: Marokkaner ersticht seine argentinische Ex-Freundin

Ein zweites Opfer häuslicher Gewalt gab es am Sonntag in Nerja (Málaga) zu beklagen. Eine 25-jährige Argentinierin starb nach 15 Messerstichen, die ihr der 29 Jahre alte Ex-Freund hinzugefügt hatte. 

Ein gemeinsamer Bekannter berichtete später der Polizei, dass die Argentinierin schon häufiger von ihrem marokkanischen Freund Todesdrohungen bekommen hatte. 

Das Opfer konnte noch eigenhändig die Polizei verständigen

Die Tat ereignete sich in der Nähe der Bar, wo das Opfer als Kellnerin arbeitete. Die 25-Jährige hatte noch eigenhändig die Polizei angerufen und ihnen am Telefon erklärt, dass sie von ihrem Ex-Freund lebensgëfährlich verletzt worden ist. 

Als die Beamten eintrafen, war die junge Frau bereits tot. 

Weiter lesen:

NEWS: Häusliche Gewalt: 66-jährige Deutsche in Madrid ermordet 

NEWS: Häusliche Gewalt: Mann wird von der eigenen Frau erstochen