Chris Brown bestätigt Trennung von Rihanna

Nachdem sich das Paar im Laufe der letzten Monate trotz Trennungsgerüchten immer wieder zusammenraufte, scheint sich die Beziehung nun endgültig im Sande verlaufen zu haben. Wie Brown selbst im Interview mit dem australischen Radiosender 2Day FM enthüllt, gehen er und die 25-jährige Pop-Prinzessin inzwischen nämlich getrennte Wege – auch wenn zwischen ihnen noch immer Liebe herrscht.

„Ich kann mich momentan nicht auf eine so junge Frau in meinem Leben konzentrieren. Ich muss der beste Chris Brown sein, der ich sein kann“, erklärte der Hip-Hopper, der 2009 mit seiner Prügelattacke gegen Rihanna für Schlagzeilen sorgte und sich anschließend vor Gericht veranworten musste.

Auch seinen 24. Geburtstag feiert Brown ohne Rihanna. „Ich habe drei Geburtstagspartys geplant – eine in L.A., eine in Vegas und eine in New York“, verriet der R&B-Sänger dazu.

Auf die Frage, ob seine Ex mit von der Partie sein werde, antwortete er: „Ich mache das solo. Letztendlich macht sie ihr eigenes Ding – sie befindet sich auf Tournee. Uns wird immer Liebe verbinden. Ich bin ein erwachsener Mann, ich muss einfach weitermachen.“