Börse Spanien: Leichte Erholung nach Mittwochs-Panik

Auch der Euro hat sich am Donnerstag etwas von seinen Kursverlusten am Vorabend erholt. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3220 US-Dollar.

Am Mittwochabend war der Euro mit 1,3116 Dollar auf den tiefsten Stand seit einem Jahr gesunken. Die Europäische Zentralbank  hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,3245 (Dienstag: 1,3290) Dollar festgesetzt.

Grund für die abermaligen Kursverluste am Mittwochabend war die Herabstufung der Kreditwürdigkeit Spaniens durch die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P).

Bereits am Dienstag hatte S&P das Rating für griechische Staatsanleihen auf Ramschstatus und zudem die Bonität Portugals gesenkt. Infolgedessen hatte der Euro allein seit Dienstag zeitweise bis zu drei Cent an Wert verloren.

 (SAZ, dpa)

NEWS: Scheinheilige Spanier wollen Griechenland helfen – vor allem aber sich selbst

El País: "Merkel soll an Spanien denken, nicht an NRW"

BLOG "El Freunde": Alles zum "Fall Ribery"

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: SAZ

#{fullbanner}#