Bilbao gewinnt European Enterprise Award 2007

Für ihr Pionierkonzept wurde der spanischen Stadtentwicklungsagentur Lan Ekintza-Bilbao bei der offiziellen Verleihung der Europäischen Unternehmerpreise in Porto der Große Preis der Jury zuerkannt. Die mit hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft besetzte Jury wählte dieses Projekt nicht nur wegen seiner beeindruckenden Ergebnisse aus, sondern auch weil es ein hervorragendes und nachhaltiges Modell für die Stadterneuerung darstellt, die einer Vielzahl europäischer Städte bevorsteht. 

Vier weitere Initiativen kommunaler Behörden aus ganz Europa erhielten Auszeichnungen in den Sonderkategorien „Unternehmerischer Wegbereiter“, „Unternehmensförderung“, „In Menschen investieren“ und „Verantwortungsbewusste Unternehmertätigkeit“.

Großer Preis der Jury: Immobilienentwicklung für geschäftliche Nutzung in Bilbao 

Die Stadtverwaltung von Bilbao kauft Geschäftsräume auf, lässt sie von in der Stadt registrierten Arbeitslosen renovieren und veräußert sie an wirtschaftlich lebensfähige Projekte. Bislang konnten so 129 Unternehmen entstehen, durch die 270 Arbeitsplätze in den Bereichen Freizeit, Kunst, Kultur, Mode und Technologie geschaffen wurden. Durch ein entsprechendes Cash-flow-Management wird die Tragfähigkeit der Investitionen langfristig gewährleistet; Beleg für den Erfolg dieses Konzepts sind die Erneuerung des Stadtviertels und die verbesserte Lebensqualität in Wirtschaft und Gesellschaft.