München (ots) –

– Beschäftigte aus der IT-Branche leihen sich im Schnitt 16.889 Euro von der Bank
– Banker*innen und Versicherungskaufleute nehmen durchschnittlich 16.779 Euro auf
– Über 300 CHECK24-Expert*innen beraten bei Fragen rund um den digitalen Kreditabschluss

Verbraucher*innen, die in der Informations- und Kommunikationsbranche arbeiten, leihen sich im Schnitt am meisten Geld von der Bank. Sie nehmen Kredite in Höhe von durchschnittlich 16.889 Euro auf. Im Branchenvergleich sind das 29 Prozent mehr als in der Landwirtschaft, Försterei und Fischerei (Ø 13.128 Euro).1)

„Bei der Kreditvergabe spielt vor allem das Monatseinkommen die entscheidende Rolle, nicht die Berufsbezeichnung“, sagt Dr. Moritz Felde, Geschäftsführer Kredite bei CHECK24. „Der Branchenvergleich spiegelt die vorherrschenden Verdienstmöglichkeiten wider. Mitarbeitende aus der IT-Branche sind heiß begehrt, was höhere Gehälter für Arbeitnehmende ermöglicht. So sind auch höhere Kreditsummen finanzierbar.“

Geschäftsführer*innen nehmen die höchsten Kredite auf, Studierende die niedrigsten

Geschäftsführer*innen leihen mit 24.170 Euro im Schnitt die höchsten Summen von der Bank. Auch Freiberufler*innen (Ø 24.147 Euro) und selbstständige Gewerbetreibende (Ø 21.707 Euro) benötigen hohe Summen. Auszubildende und Student*innen hingegen haben mit durchschnittlich 4.471 Euro bzw. 4.142 Euro den geringsten Kreditbedarf.

Digitaler Kreditabschluss spart den Gang zur Post- oder Bankfiliale

Seit Anfang 2017 ermöglicht CHECK24 die vollständig digitale Aufnahme eines Ratenkredits. Die eigenhändige Unterschrift und das postalische Verschicken des Kreditvertrags an die Bank sind nicht mehr nötig. Auch die Identitätsprüfung geschieht von zu Hause aus, per digitalem Ident-Verfahren – das ist gerade in Corona-Zeiten bequem und sicher.

Bei Verbraucherfragen zu Ratenkrediten unterstützen mehr als 300 Kreditexpert*innen persönlich

Bei allen Fragen zu Kosumentenkrediten beraten über 300 CHECK24-Kreditexpert*innen an sieben Tagen die Woche persönlich per Telefon oder E-Mail.

1)Quelle: alle 2021 über CHECK24 abgeschlossenen Ratenkredite

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kund*innen sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Sie wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken und Kreditvermittlern, über 300 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 10.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 75 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher*innen kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission „Key Principles for Comparison Tools“ enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Pressekontakt:
Edgar Kirk, Public Relations Manager, Tel. +49 89 2000 47 1175,
[email protected] Daniel Friedheim, Director Public Relations,
Tel. +49 89 2000 47 1170, [email protected]
Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots