Beckham: Vom Unterwäsche-Model zum Unicef-Botschafter

Als UNICEF-Botschafter reiste er jetzt nach Sierra Leone, einem der ärmsten Länder der Welt. Die Kindersterblichkeit in diesem afrikanische Land ist so hoch wie nirgends auf der Welt. Jedes vierte Kind wird weniger als fünf Jahre alt.

Das größte Problem für die afrikanischen Kinder ist die mangelnde medizinische Versorgung sowie die Nahrungsknappheit. Bereits eine Impfung gegen Malaria oder Kinderlähmung könnte vielen Kindern das Leben retten.

Bis jetzt gibt es noch zu wenige Zentren, in denen die Menschen Hilfe bekommen. Viele Prominente, wie auch Beckham, unterstützen den Aufbau weiterer Hilfsangebote und machen auf die Not der Kinder aufmerksam. Vor seiner Abreise erfüllte Beckham den Kindern einen großen Traum – einmal mit einem echten Profi kicken.