Zidane gratuliert Ribery: “Besser, er bleibt in München”

Real-Berater und Ribery-Freund Zinedine Zidane gratulierte höflich: "Ich wünsche ihm viel Glück, Bayern München ist einer der größten Vereine der Welt."

Was Zidane nicht sagte, aber meinte: Die Bayern sind eben nicht der allergrößte Club der Welt. Der Franzose, der immer betont hatte, dass er erst bei Real Madrid zu seiner wahren Größe gefunden hat, sagte: "Ribery hätte gut zu Real gepasst. Ich hätte ihn gerne hier gesehen."

Allerdings war Ribery nach seiner Affäre mit einer minderjährigen Prostituierten für die Public-Relations-Abteilung Reals unmöglich geworden, in Spanien verzeiht man Skandale solcher Art nicht leicht. Außerdem will der neue Trainer José Mourinho keine neuen Stürmer, die er nicht persönlich kennt

Die Fans auf dem Münchner Marienplatz freuten sich über die Vertragsverlängerung. Am Sonntag riefen sie so laut den Namen von Ribéry, dass Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge seine Ansprache unterbrechen musste.

Erst nach einer beachtlichen Pause konnte der Bayern-Boss vor den 20.000 Anhängern vom Rathaus-Balkon noch einmal den Deal der Münchner bestätigen. "Unser Freund Franck hat am Samstag einen neuen Vertrag unterschrieben bis 2015", sagte Rummenigge am Sonntagabend – und auch Ribéry wandte sich an die rot-weiß gekleidete Menschenmenge. "Ich liebe alle Fans von Bayern München."

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

BLOG "El Freunde": Kaká ohrfeigt Real Madrid; "Brasilien ist die Hauptsache"

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Foto: Marca

#{fullbanner}#