WM-Boom macht sexy: Spanien bekommt Milliarden-Kredite

Fakt ist: Spanien hat am Donnerstag erneut frisches Geld auf dem Kreditmarkt bekommen. Ist das der WM-Euphorie geschuldet?

Das Finanzministerium in Madrid gab am Donnerstag Staatsanleihen mit einer Laufzeit von 15 Jahren im Wert von drei Milliarden Euro aus.

Die Nachfrage habe das Angebot um das 2,75fache überstiegen, teilte das Ministerium mit. Da Spanien in den vergangenen Wochen als Kandidat für eine finanzielle Nothilfe der EU gehandelt wurde, musste das Land aber höhere

Zinsen als noch im April zahlen. Der Zinssatz für die Anleihe lag bei 5,116 Prozent. (AFP, SAZ; Foto: DarcoTT/Flickr)

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!