Van Nistelrooy traurig: “Ich werde nie die Champions gewinnen”

Der Holländer, der beim Hamburger SV endlich wieder Fußball spielen will, machte bei der Verabschiedung von Real Madrid am Sonntag keinen Hehl aus der Tatsache, dass er ein wichtiges Karriere-Ziel verpasst hat: die Champions League. Der Abgang zum HSV … eine reine Kopfentscheidung.

BLOG: Van Nistelrooy und der HSV: Zweite Wahl, aber glücklich!

Als er im Stadion Bernabeu an der Vitrine mit den neun Europacups vorbeiging, schob ihn seine Frau gnadenlos weiter: "Geh einfach weiter, schau gar nicht hin", sagte sie zu ihrem Gatten, der sichtlich bewegt war. Das berichtet die Zeitung "Marca".

Fakt ist: Das Finale der Champions League 2010 in Madrid findet auf jeden Fall ohne Van Nistelrooy statt, ein Comeback bei den Königlichen war ihm nicht vergönnt – zu viele neue Kicker (Benzema, Cristiano Ronaldo, Kaka) sind ihm vor die Nase gesetzt worden.

Und beim HSV sind seine Ziele andere: Mit dem HSV spielt er in der Europa League, in der Bundesliga geht es um einen Platz im internationalen Geschäft.

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Wikipedia

#{fullbanner}#