Van Nistelrooy: HSV-Arzt sagt OK, Abschied am Sonntag

Das berichtet die Zeitung "Marca". HSV-Arzt Nikolaj Linewitsch war in die spanische Hauptstadt Madrid gereist und hat den Stürmer in der Klinik Sanitas La Moraleja auf Herz und Nieren geprüft.

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Van Nistelrooy hatte in der laufenden Saison lediglich einen Kurzeinsatz für die Königlichen, wegen einer Meniskusoperation im November 2008 musste er zehn Monate pausieren. Derzeit klagt er über eine Zerrung.

Zwar fehlen laut der Zeitung "As" noch einige Testergebnisse, aber van Nistelrooy wäre schon am Samstag nach Hamburg gereist, wenn die Mannschaft nicht gegen Dortmund spielen würde. Der HSV wollte zu viel Medienrummel vermeiden.

Das Abschiedsspiel des Holländers wird am Sonntag stattfinden. Dann kickt Real Madrid gegen Málaga, van Nistelrooy wird seinen verdienten letzten Applaus im Bernabeu-Stadion bekommen.

Ab Montag ist er dann schon Spieler des HSV, der ihn bis zum Ende der Saison für drei Millionen Euro ausgeliehen hat. Der HSV überweist damit das Gehalt des Spielers, Real Madrid verzichtet auf eine "Leihgebühr".

NEWS: Van Nistelrooy: "Für den HSV verzichtet er auf viel Geld"

NEWS: Van Nistelrooy: "Hamburger SV ist klarer Favorit"

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Marca

#{fullbanner}#