Toyota und Williams planen ohne Alonso

Denn Williams und Toyota haben ihre Fahrer für die Saison 2008 offiziell verkündet. Und die Gewinner sind: Nico Rosberg und Kazuki Nakajima für Williams, Jarno Trulli und Timo Glock für Toyota.

Da auch Red Bull mit David Coulthard und Mark Webber zwei Fahrer quasi fest verbucht hat, bleibt für Alonso nur noch Renault übrig. Wer an seiner Seite fahren soll, ist noch unklar. Renault-Teamchef Flavio Briatore muss sich zwischen „Nelsinho“ Piquet und Heikki Kovalainen entscheiden. Auch deshalb macht Briatore derzeit Druck. Eine erste Deadline bis Dienstag ließ Alonso schon verstreichen.

Briatore hatte schon öffentlich verkündet: „Wir wollen Alonso haben, wir wissen, was er dem Team geben kann.“ Die Frage ist nur, wie lange Alonso dies möchte. Renault will den spanischen Doppelweltmeister für zwei Jahre verpflichten, Alonso will aber angeblich nur ein Jahr bleiben. Denn 2009 rechnet er sich beste Möglichkeiten aus, in einem Siegerauto bei BMW unterzukommen.

Bei BMW wollte Alonso schon in diesem Jahr unterschreiben, aber McLaren-Mercedes wollte ihn nicht mitten im Jahr aus seinem Vertrag entlassen. Jetzt ist sein Platz für 2008 besetzt. Auch Toyota, Williams und Red Bull bieten dem Vernehmen nach um den Asturianer, haben aber wohl keine Chancen – denn Alonso will wieder Weltmeister werden, und dazu braucht er ein gutes Auto.