Lübeck (ots) –

Der Bundestagsabgeordnete Tim Klüssendorf war am 1. März 2022 zu Gast am Campus Hörakustik in Lübeck. Als stellvertretendes Mitglied des Digitalausschusses im Deutschen Bundestag zeigte der Lübecker SPD-Bundestagsabgeordnete besonderes Interesse an der hochmodernen Ausstattung des weltweit größten Ausbildungs- und Kompetenzzentrums des systemrelevanten Hörakustiker-Handwerks. Dazu gehören Labore für Akustik, Hörsystem-Messtechnik und Otoplastik mit CAD-Software und 3D-Drucker sowie ein großer Audiosimulationshörsaal und die Hörsystemebank mit über 2.000 digitalen Hörgeräten.

Bei einem Rundgang lernte der Bundestagsabgeordnete auch das Studio mit professioneller Ausstattung für Live-Übertragungen aus dem virtuellen Klassenraum und für die Erstellung multimedialer Lehrinhalte kennen. Es wurde eingerichtet, um den Online- und Hybrid-Unterricht weiter zu professionalisieren. Schon mehr als fünfzehn Jahre ergänzen Online-Angebote die Seminare und Meisterkurse am Campus Hörakustik. Durch das konsequente Vorantreiben der Digitalisierung seiner zentralen Aus- und Fortbildungsstätte in Deutschland hat das Hörakustiker-Handwerk sichergestellt, dass dringend benötigte Fachkräfte ihre Ausbildung in diesem systemrelevanten Gesundheitsberuf auch in Pandemiezeiten erfolgreich beginnen, absolvieren und abschließen können. Am Campus Hörakustik in Lübeck absolvieren Auszubildende aus dem gesamten Bundesgebiet zentral die theoretischen und überbetrieblichen Teile ihrer Ausbildung. Rund 3.200 Auszubildende erlernen aktuell den Beruf des Hörakustikers in Deutschland. Pro Jahr beginnen über 1.000 Menschen ihre duale Ausbildung in diesem vielfältigen Gesundheitshandwerk.

Tim Klüssendorf wurde bei seinem Rundgang begleitet von der Delegierten der Bundesinnung der Hörakustiker, Janine Otto, dem Direktor der Akademie für Hörakustik und Hauptgeschäftsführer der Bundesinnung der Hörakustiker, Jakob Stephan Baschab, sowie dem Studiendirektor der Bundesoffenen Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen, Stephan Fuesers.

Hintergrund zum Campus Hörakustik

Der Campus Hörakustik ist das zentrale Ausbildungs-, Fort- und Weiterbildungszentrum der Hörakustik in Deutschland. Im Rahmen einer international einmaligen Lernortkooperation der Bundesoffenen Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen (LBS) und der Akademie für Hörakustik (afh) unterrichten die afh und die LBS seit 1972 gemeinsam auf dem Campus zukünftige Hörakustiker und Hörakustikerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet in der Theorie und Praxis. Auch die Zwischen- und Gesellenprüfungen sowie Meisterkurse und -prüfungen finden auf dem Campus statt. Der Campus Hörakustik und die duale Hörakustik-Ausbildung haben weltweit Vorbildcharakter.

Pressekontakt:
Michael Skwarciak, M.A. (biha), [email protected]
Original-Content von: Bundesinnung der Hörakustiker KdöR, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots