Terrorverdächtiger? Bankauszüge verweisen auf El Kaida

Jetzt haben spanische Ermittler einen neuen Verdächtigen festgenommen, der möglicherweise Kontakte zu einer mit dem Terrornetzwerk El Kaida verbundenen Gruppe in Nordafrika unterhielt. 

Durchsuchung in Alicante brachte überraschende Dokumente zum Vorschein

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes in Alicante seien zahlreiche gefälschte Arbeitsverträge für illegale nordafrikanische Einwanderer gefunden worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Außerdem beschlagnahmten sie Bankauszüge, die auf eine Verbindung des Verdächtigen zur Terrorzelle El Kaida im Maghreb hinwiesen.

Die spanische Polizei hatte nach eigenen Angaben im Juni in Razzien in drei Städten eine Zelle der El Kaida im Maghreb zerschlagen. 

Acht Menschen wurden demnach festgenommen. Der nordafrikanische Ableger des Netzwerks von Osama bin Laden hat sich zu Anschlägen in Algerien und zur Entführung von Ausländern in anderen Staaten Nordafrikas bekannt. 

Terror in Spanien – Weiter lesen:

NEWS: Baskenland rechnet mit gewaltigem Terroranschlag

NEWS: Auswärtiges Amt: Spanien ist nach wie vor ein sicheres Land

NEWS: ETA-Bombe am Strand von Torremolinos explodiert

NEWS: Ist die ETA bald zerschlagen?

NEWS: Neuer Anschlag geplant? Über 100 Kilo Sprengstoff gefunden

NEWS: Kommando plante Anschlag auf Anti-Terror-Richter

NEWS: Schlag gegen ETA: Kommando bombte auch in Urlaubsorten