Spanien gegen Holland: Sergio Ramos feiert mit Iniesta, Casillas bleibt draußen! Happy Birthday, Jefe!

Fakt ist, dass Spanien zwar in der Euro-Quali gegen die Ukraine mit 1-0 siegte, aber kein gutes Spiel ablieferte. Trainer Vicente Del Bosque weiß das auch. Er sagte spontan: “Das Beste an der Partie waren der Sieg und die drei Punkte.” Vor allem in der zweiten Halbzeit hatte die Ukraine beste Chancen zum Ausgleich.

Aber danach wollte Del Bosque seine Spieler vor all zu viel Kritik verschonen. Er sagte: “Früher war die Kritik immer positiv, auch wenn wir mal nicht so gut gespielt haben. Jetzt schwingt das Pendel um. Der akzent wid viel stärker auf das Negative gelegt.”

Selbst der FC Barcelona hat Konter in sein Repertoire aufgenommen

Das Glas ist also einfach nur halb leer, statt wie früher halb voll zu sein? Tatsache ist allerdings, dass entscheidene Reformen in der spanischen Seleccion nötig sind. Oder es müssen neue Spieler her. Wer aber sollen die sein?

Das Spiel der Spanier glich gegen die Ukraine über weite Strecken dem Tiki-Taka-Fußball vergangener Jahre. Glorreiche Jahre, keine Frage, in denen zweimal die Europameisterschaft gewonnen wurde. Und einmal sogar die Weltmeisterschaft. Jetzt aber wirkt das Ballgeschiebe im Mittelfeld einfach nur noch verstaubt. Selbst der FC Barcelona hat Konter in sein Repertoire aufgenommen. Mit Erfolg. In der Liga gilt man als Mitfavorit, im Pokal steht man im Finale.

Costa muss noch die Laufwege lernen

Spanien aber hält offenbar unverdrossen an der guten, alten Philosophie des Ballbesitzes fest. Obwohl man mit Spielern wie Alvaro Morata oder auch Diego Costa Spieler hat, die einen solchen Stil aus ihren Vereinen nicht kennen. Vor allem Costa, der mit Atletico Madrid und Chelsea extrem torgefährlich ist, sieht in der Seleccion kaum einen Ball. Er kennt allem Anschein nach einfach nicht die Tiki-Taka-Laufwege. Und auch Koke, ebenfalls von Atletico, kann Ballverteiler Xavi noch lange nicht ersetzen. Wenn überhaupt.

Del Bosque dazu: “Ich habe jetzt vier Qualifikationen gespielt, 31 Spiele dabei absolviert. Wir haben davon 28 gewonnen und nur eins verloren. Es gibt keine großen Unterschiede zwischen der einen oder der anderen Qualifikationsphase. Ich sehe derzeit nicht viele Mannschaften, die ihre Gruppen klar dominieren, viele haben Probleme. Man gewinnt eben nicht mehr so leicht seine Spiele, alle Gegner werden besser.”

Cruyff: Das Spiel der Holländer tut den Augen weh

Das Glas also doch halb voll? Gegen Spanien jedenfalls kündigte Del Bosque bereits eine kleine Revolution an. “Wir wollen, dass alle Spieler im Kader zum Einsatz kommen.” Im Klartext: Die Ersatzelf darf ran. Die Zeitung “Marca” spekuliert, dass nur Sergio Ramos, der am Montag 29 Jahre alt wurde, Alvaro Morata und Andres Iniesta erneut spielen dürfen.

Revanche gegen die Holländer, die Spanien bei der WM in Brasilien mit fünf Toren versenkten, hegt Del Bosque nicht: “Ich habe keinen Rachedurst, wird werden eine schöne Partie spielen und auf Augenhöhe mit dem Gegner sein. Ich sehe alle meine Spieler voll motiviert, auch darin gibt es keine großen Unterschiede zu früher.”

Wo die Holländer selbst derzeit stehen, erklärte allerdings Legende Johan Cruyff zuletzt mit drastischen Worten: “Unser Spiel ist schlecht für Augen.”